Es erinnert ein bißchen an das Altstadt-Pflaster-Desaster – die U-Bahnhof Pannen-Serie der brandneuen Wehrhahnlinie. Diesmal hat es die Station Heinrichrich-Heine-Allee erwischt. Die Wasserabläufe mußten ausgewechselt werden. Wieder hieß es: Achtung Fahrgäste, passt auf, wo ihr hintretet, der Boden muss weg, Seitenteile werden abgeschraubt.

Seltsam: Lokalbüro fragt sich langsam wirklich, wer in der Stadt, warum welche Firmen mit Bauaufzügen beglückt. Ein besonders glückliches Händchen haben die Verantwortlichen dabei jedenfalls nicht. Immer wieder müssen die nagelneuen U-Bahnhöfe wieder zusammengeflickt werden. Sei es, dass Wasser von den Decken läuft oder die Brühe in der Benratherstraße Wasser hinter die Wandverkleidung läuft. Oder es wie zuletzt zu Beschädigung an der blauen Verkleidung der Schadowstraßen-Station kommt. Denn die Rheinhbahn hat mit diesen Arbeiten nichts zu tun, sie ist nur Pächter der Station. Verantwortlich ist die Stadt Düsseldorf.