„Sag mir wo die Masten sind, wo sind sie geblieben…“
Die Eingänge zum U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee am Bolker Stern und der Flingerstraße: An einem herrlichen Tag – es war Mitte Juni – rückten die Bauarbeiter an. Ihr Auftrag: Vier Edelstahl-Stangen zu montieren, die später acht Anzeige-Tafeln für die U-Bahn tragen sollten. Soweit, so gut.

Total schief
Gleicher Ort, gestern vormittag. Das Wetter war nicht ganz so schön – und die Stangen fehlten. Wieder weg. Alle. Wo bitte sind die teuren Halterungen geblieben? Rheinbahn-Sprecherin Heike Schuster: „Die ausführende Baufirma hat sie wieder abgebaut. Bei der Abnahme haben die Fachleute der Stadt und unsere Experten festgestellt, dass die Edelstahl-Galgen total schief montiert worden sind. Wir haben die Abnahme verweigert.“

Das Fundament ist Schuld
Des Rätsels Lösung: Das Fundament war nicht korrekt gegossen. Was jetzt kaum auffällt – es hätte katastrophal ausgesehen, wenn erst einmal die Tafeln angeschraubt worden wären. Frau Schuster: „Im Oktober soll nun alles fertig sein.“