Auf einem entlegenen Betriebshof hatte ein Spaziergänger zwei verfrorene und hungrige Fellnasen entdeckt und sich direkt an den Katzenschutzbund gewendet. Die Frauen im Vorstand kennen keinen Feierabend. Wenn Katzen in Not sind, rücken sie aus, egal ob man sich gerade zu Tisch gesetzt hat oder schon in den Träumen lag, egal ob es hagelt oder stürmt. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass Katzenmama Zarina und ihre winzig kleine Tochter Zaska schnell und ohne Umwege einen sicheren Unterschlupf bei der AG Tiere fanden. Sie erholen sich auf Kuschel und Baldriankissen und genießen die regelmäßigen Mahlzeiten, besonders die Mama, die nun ihr Kleines nicht alleine lassen muss, um zu jagen. Auch wenn Zarina eine Streunerin zu sein schien, ist sie sehr lieb und zutraulich, und wir hoffen, dass sie bald in ein richtiges Zuhause einziehen kann und fortan bei ihrem neuen Lieblingsmenschen wohnen.

Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei
Aktionsgemeinschaft für Tiere e.V.
Christa Becker
Tel. 02129/31649
becker@agtiere.de*