Um 11:10 schrillte der Notruf bei der Polizei: Feuer in der alten Commerzbank! Als die Retter eintrafen, quoll bereits dicker schwarzer Rauch aus dem Gebäude. Bei Abbrucharbeiten war im altem Haus der Bank an der Kasernenstraße das Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr rücke mit einem Großaufgebot von Fahrzeugen und 50 Wehrleuten an. Da die obere Etage nicht per Drehleiter erreicht werden konnte, mussten die Flammen von innen bekämpft werden.

Die Kasernerstraße wurde ab Heinrich-Heine-Allee gespert. Dadurch staute sich der Verkehr dort erheblich. Auch waren an der Heinrich-Heine-Allee weitere Feuerwehrfahrzeug in Reservestellung geparkt. Der Brand war nach rund 30 Minuten unter Kontrolle, Einsatz beendet. Es gab keine Verletzten.