Weihnachtsmarkt im Bauernhof. Besser gesagt im Stall des Bauernhofes im idyllischen Südpark. Dort heißt es am Samstag, den 25. November: „Messer, Gabel, Kerzenlicht- der Südpark deckt den Weihnachtstisch“. Los geht’s um 11 Uhr los, bis 18 Uhr kann im Hof mit der Adresse „In den Großen Banden 60“ nach Herzenslust geschnüffelt, geschnööft und geschlemmt werden.

Der Hit: die Adventskränze
Hübsch dekoriert und angeboten werden Adventskränze, Gestecke und Dekorationsartikel aus eigener Produktion der Werkstatt für angepasste Arbeit (WfaA). „Wir wissen aus Erfahrung, dass die selbst hergestellten Adventskränze sehr beliebt sind. Die ersten Besucher kommen immer ganz pünktlich zu Eröffnung, um sich ihr Lieblingsmodell aussuchen zu können“, sagt WfaA-Chef Thomas Schilder.

Lecker Holzofenbrot
Auch das leibliche Wohl kommt bei diesem Weihnachtsmarkt-Besuch keinesfalls zu kurz. Im Holzbackofen am Hofladen wird das beliebte Holzofenbrot gebacken. Und auch den Jüngsten wird sicher nicht langweilig. Kinder können unter anderem den Geschichten im Lesekeller lauschen, basteln, Plätzchen backen und Karussell fahren.

Thomas Schilder: „ Der Weihnachtsmarkt ist einer der Höhepunkte des Jahres für die Werkstatt für angepasste Arbeit, die 1.500 Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen einen vielseitigen und anspruchsvollen Arbeitsplatz bietet, von der Holz- und Metallverarbeitung über die Garten- und Landschaftspflege bis hin zu Montage und Konfektionierungsarbeiten.“