Die Bild- und Scheck­über­gabe von August-Wil­helm Albert, Vor­stand der PSD Bank Rhein-Ruhr, (rechts) an Gabriele Hän­sel und Andre Zap­pey von der Eltern­in­itia­tive Kin­der­krebs­kli­nik. Foto: LOKALBÜRO

Bei der PSD Bank Flight Night, dem Stab­hoch­sprung-Event im Düs­sel­dor­fer Auto­kino, ver­kün­dete die Genos­sen­schafts­bank, dass sie 17.000 Euro im Kampf gegen Krebs spen­det. Jetzt fand die Über­gabe des Schecks an die Eltern­in­itia­tive Kin­der­krebs­kli­nik in Düs­sel­dorf statt. Mit dem Geld sol­len Sport­pro­jekte und psy­cho­lo­gi­sche Betreu­ung finan­ziert werden.

Mit einer Spende von 17.000 Euro unter­stützt die PSD Bank Rhein-Ruhr die Eltern­in­itia­tive Kin­der­krebs­kli­nik e.V. am Uni-Kli­ni­kum Düs­sel­dorf. „Mit ihrem Enga­ge­ment steht die Eltern­in­itia­tive den erkrank­ten Kin­dern und deren Fami­lien stär­kend zur Seite und leis­tet damit einen sehr wich­ti­gen gesell­schaft­li­chen Bei­trag. Daher freue ich mich, dass wir mit unse­rer Spende ihre wich­tige Arbeit unter­stüt­zen dür­fen“, so August-Wil­helm Albert, Vor­stand der PSD Bank Rhein-Ruhr, bei der Spen­den­über­gabe am 9. Juli 2020 in der PSD-Zen­trale in Düs­sel­dorf. Die Spende war im Rah­men der PSD Flight Night zusam­men­ge­kom­men. Bei dem Sport­event im Auto­kino Düs­sel­dorf am 12. Juni 2020 tra­ten Deutsch­lands beste Stab­hoch­sprin­ger sogar für einen wohl­tä­ti­gen Zweck gegen­ein­an­der an. Die PSD Bank hatte den Betrag schließ­lich spon­tan auf 17.000 Euro erhöht.

Albert über­reichte ein Erin­ne­rungs­bild an die Flight Night sowie den Spen­den­scheck an Andre Zap­pey, Geschäfts­füh­rer der Eltern­in­itia­tive. Laut Zap­pey soll die Spende vor allem für zwei grö­ßere Pro­jekte an der Kin­der­krebs­kli­nik genutzt wer­den: „Mit einem so groß­zü­gi­gen Bei­trag kön­nen wir nun Pati­en­ten und deren Fami­lien inten­si­ver psy­cho­lo­gisch betreuen und gleich­zei­tig ein ganz beson­de­res Sport­pro­gramm auf­recht­erhal­ten. Hier­bei ermög­li­chen Phy­sio­the­ra­peu­tin­nen und Phy­sio­the­ra­peu­ten groß­ar­tige Sport­ak­ti­vi­tä­ten, weg von der klas­si­schen Sport­the­ra­pie hin zu mehr Spiel und Spaß.“

Den Anstoß zur Cha­rity-Aktion hat die Genos­sen­schafts­bank gemein­sam mit Stab­hoch­sprung-Welt­meis­ter Tim Lobin­ger gege­ben. Lobin­ger war selbst an Krebs erkrankt und setzt sich seit Jah­ren für den Kampf gegen die Krank­heit ein: „Es ist wich­tig, dass wir Krebs­er­krank­ten so viel Mut und Ener­gie wie mög­lich geben. Die Eltern­in­itia­tive leis­tet einen sehr wich­ti­gen Bei­trag im Kampf gegen die Krank­heit und ich bin glück­lich, dass ich die Pro­jekte der Kin­der­krebs­kli­nik gemein­sam mit der PSD Bank unter­stüt­zen darf“, so Tim Lobin­ger, der an der Spen­den­über­gabe lei­der nicht teil­neh­men konnte.