2016-05-01_Anrudern

Anru­dern Foto: Ruder­club Ger­ma­nia

Früh­lings­sonne lockte die Rude­rer aufs Was­ser
Es war ein son­ni­ger Tag mit viel Gegen­wind für die Ger­ma­nen auf dem Rhein. Alle Boots­mann­schaf­ten kamen am Nach­mit­tag den­noch zufrie­den von Lever­ku­sen im Club­haus in Hamm an. Nach dem offi­zi­el­len Anru­dern wur­den Preise ver­lie­hen, Boote getauft und die Nach­wuchs- und Leis­tungs­sport­ler unter­schrie­ben tra­di­tio­nell die Trai­nings­ver­pflich­tung.

Sven Wink­hardt als Ver­ant­wort­li­cher für den Brei­ten­sport konnte viel Posi­ti­ves berich­ten: „Mit dem Errei­chen von 71 Fahr­ten­ab­zei­chen in 2015 haben wir den Auf­wärts­trend ein­drucks­voll fort­ge­setzt. 17 Fahr­ten­ab­zei­chen ent­fal­len auf die Jugend­ab­tei­lung. Hier haben vor allem unsere Jugend- und Kin­der­trai­ner Ali­cia Krü­ger, Fritz Schmack und Valen­tin Schu­ma­cher gute Arbeit geleis­tet.

Außer­dem gibt es wie­der eine Aqua­tor­preis­trä­ge­rin: Katha­rina Pfeil hat tat­säch­lich rudernd ein­mal die Welt umrun­det!

Quelle: Ruder­club Ger­ma­nia Düs­sel­dorf