DSC_1860

(v.l.) W. Kolk­mann, Karin Hock und Mela­nie van Dijk Foto: LOKALBÜRO

Etwa 120 Gäste, die wäh­rend der EM im Näh­köb­chen in der Hafen­straße Fuß­ball geschaut haben, haben noch gutes getan.

In der Halb­zeit der Spiele wurde immer das kalte Buf­fet frei­ge­ge­ben. Die­ses haben die Gäste sel­ber mit­ge­bracht. Jeder der konnte hat etwas zu dem Buf­fet bei­getra­gen. Nach Spie­lende wurde von der Wir­tin in einer Spar­dose für das Essen gesam­melt. Ins­ge­samt kamen hier 915 € zusam­men.

Karin Hock die Wir­tin und Wer­ner Kolk­mann Mit­or­ga­ni­sa­tor freu­ten sich, daß eine sol­che schöne Summe zusam­men­ge­kom­men ist, die sie Frau Mela­nie van Dijk der Geschäfts­füh­re­rin vom Regen­bo­gen­land über­ge­ben konn­ten. Als Dank gab es den Schutz­en­gel vom Regen­bo­gen­land, der einen Platz im Näh­körb­chen fin­den wird.

Übri­gens diese Aktion hat man schon bei der letz­ten WM auch gemacht.