EIN GRANDIOSES FINALE FÜR DIE KINDER DER WELT. MIT 37 INTERNATIONALEN SPITZENKÜNSTLERN AUS 14 NATIONEN.

STANDING OVATIONS AM LAUFENDEN BAND
Der Ideen­ge­ber und Initia­tor der UNICEF-DEUTSCHLAND-GALA, Heri­bert Klein, ist seit 37 Jah­ren in unun­ter­bro­che­ner Rei­hen­folge Kult-Mode­ra­tor der „ers­ten“ 1982 und nun­mehr längs­ten UNICEF-Deutsch­land-Gala der Welt (2018). In die­sem Jahr been­det die Com­merz­bank nach 37 Jah­ren die Koope­ra­tion mit UNICEF im Rah­men der UNICEF-GALA-Ver­an­stal­tun­gen in Düs­sel­dorf-Neuss, Köln und Hil­den, um sich nach fast vier Jahr­zehn­ten im kari­ta­tiv-gesell­schaft­li­chen Bereich neu aus­zu­rich­ten. Heri­bert Boh­nen, Nie­der­las­sungs­lei­ter der   Com­merz­bank AG, dankte den lang­jäh­ri­gen Koope­ra­ti­ons­part­nern, der Stadt Hil­den sowie dem Deut­schen Komi­tee für UNICEF, sowie den vie­len Unter­stüt­zern der Gala und übereichte den Gesamt­erlös der UNICEF-Ver­an­stal­tun­gen unter der Betei­li­gung der Com­merz­bank Akti­vi­tä­ten von über vier Mil­lio­nen Euro. Heri­bert Klein unter­strich ein­mal mehr, dass er UNICEF wei­ter­hin die Treue hal­ten und sich für Kin­der in Not ein­set­zen wolle. Das hatte er sei­nem Freund, dem unver­ges­se­nen Welt­bot­schaf­ter Sir Peter Usti­nov, ver­spro­chen: “So lange ich gesund sein darf, werde ich mich für Kin­der in Not – für UNICEF, ein­set­zen.“ Und mit wel­cher Ener­gie Kleins das geschieht, konnte man am Sams­tag und Sonn­tag bei der 37. UNICEF Deutsch­land-Gala in Hil­den live mit­er­le­ben. In der fest­lich geschmück­ten Stadt­halle ent­zün­dete sich ein Feu­er­werk bes­ter Unter­hal­tung mit inter­na­tio­na­len Stars aus vier­zehn Natio­nen der gro­ßen UNICEF Fami­lie, bei dem Heri­bert Klein sou­ve­rän durch den Abend führte.

Bevor es jedoch los­ging bedankte sich Heri­bert Klein bei sei­ner Ehe­frau Jutta dafür, dass sie ihm in all den Jah­ren den Rücken frei gehal­ten und ihn bei sei­ner Beru­fung  für UNICEF stets unter­stützt hat, mit einem rie­si­gen Blumenstrauß.