Bepföanzug Corneliusplatz im März 2019 Foto: LOKALBÜRO

 

Stadtgärtner bereiten die Stadt auf den Frühling vor

Laut Kalender ist am Freitag, 20. März, Frühlingsanfang, doch schon jetzt naht der Frühling mit großen Schritten: Die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf – und die Pflanzen- und Tierwelt stellt sich auf die helle Jahreszeit ein. Das bedeutet viel Arbeit für die Stadtgärtner des Gartenamtes, die die Grünanlagen in Düsseldorf nun auf den herannahenden Frühling vorbereiten und damit wieder für eine grüne und blühende Stadt sorgen.

Bis in den April hinein ist Pflanzzeit, und an einigen Orten, an denen zuvor Bäume etwa aus Verkehrssicherheitsgründen gefällt werden mussten, werden nun neue Bäume nachgepflanzt. So erhalten unter anderem Parkanlagen wie der Volksgarten 35 neue Bäume, der Floragarten zwei neue Bäume und der Kinderspielplatz im Nordpark drei neue Bäume.

Im ersten Pflanzjahr des Stadtbaumkonzeptes konnten bis heute bereits 100 neue Bäume gepflanzt und 40 Baumstandorte saniert werden. Die zweite Pflanzsaison wird voraussichtlich im September 2020 beginnen. Die im gesamten Stadtgebiet verteilten Standorte für Straßenbäume, die im Rahmen des Stadtbaumkonzeptes neu erstellt oder saniert werden, werden vor Ort mit dunkelgrünen Dreiböcken und dem weißen Schriftzug „Düsseldorfer Stadtbaumkonzept“ gekennzeichnet. Darüber hinaus sind sie online unter maps.duesseldorf.de/stadtbaumkonzept zu finden.

Bis Ende Februar werden in den Grünanlagen sowie auf den 13 städtischen Friedhöfen Sträucher, Hecken und Gehölze zurückgeschnitten. Auch weitere Pflegearbeiten sind in vollem Gange. So werden teilweise Staudenflächen mit Rindenmulch aufgefüllt und Blumenbeete für neue Bepflanzungen vorbereitet.

Über den Winter wurden am Kö-Graben 16 der insgesamt 32 vorhandenen Bänke eingesammelt, um sie zu überarbeiten. Für Rosenmontag wurden im Vorfeld auch die restlichen Kö-Bänke eingelagert. Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt wird die Bänke im März wieder auf der Königsallee aufstellen.

Die städtischen Spielplatzkolonnen kontrollieren regelmäßig die 434 Kinderspielplätze. Derzeit bereiten sie diese auf die nächste Spielsaison vor und achten insbesondere darauf, dass sich die Spielplätze in einem sauberen, sicheren und gebrauchsfähigen Zustand befinden.

Blumenzwiebeln stehen in den Startlöchern
Auf den Wiesen und Beeten im ganzen Stadtbereich sorgen unzählige Blumenzwiebeln alljährlich für Farbtupfer im Frühling. Im letzten Herbst wurden zusätzlich insgesamt rund 184.000 neue Blumenzwiebeln im Stadtgebiet gesetzt. Sie warten nun darauf, Düsseldorf mit ihrer prächtigen Frühlingsblüte zu schmücken. Zum Teil strecken schon jetzt die ersten Frühlingsboten ihre Köpfe hervor.

7.000 rosa-farbige und weiße Tulpen im Golsteinparterre nördlich des Schauspiel- und des Dreischeibenhauses sowie 4.000 weiße und creme-farbige Tulpen im Ehrenhof werden die Parkbesucher bald mit ihrer bunten Pracht erfreuen.

Im Schlosspark Benrath wurde der Französische Garten im letzten Herbst mit 9.000 und der Parterregarten mit 10.000 Blumenzwiebeln versehen. Der Französische Garten wird bald nach historischem Vorbild eine bunte Blumenvielfalt zeigen. Im Gegensatz dazu umfassen die Bepflanzungen im Parterregarten die Farben Weiß, Violett, Blau und Orange. In die Staudenbeete im Küchen- und Blumengarten wurden zwischen den Stauden insgesamt 6.000 Zwiebeln gesetzt. Ihre Farbpalette reicht von den Farben Orange-Gelb bis Violett-Purpur.

Im Nordpark werden 48.000 Blumenzwiebeln für ein buntes Farbenspiel sorgen: darunter Tulpen, Zierlauch, Hyazinthen, Narzissen und Krokusse. So wurde schon im Herbst für die Blütenpracht in diesem Frühjahr gesorgt.

Darüber hinaus wurden auf dem Friedhof Stoffeln auf der Wiese vor der Kapelle 90.000 Krokusse – verschiedene Sorten in vielfältigen Blautönen – gepflanzt. Sie setzen das blaue Blütenband aus Frühlingsblühern fort, das schon in vielen Parks in der Stadt gepflanzt wurde.