eddy Foto: Stadt­werke Düsseldorf

 

Stadt­werke Düs­sel­dorf schen­ken Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mitar- bei­tern aus bestimm­ten Berufs­grup­pen Freiminutenpakete
Bestimmte Berufs­grup­pen sind im Kampf gegen das Corona-Virus für die Gesell­schaft ganz beson­ders enga­giert im Ein- satz. Wäh­rend viele Men­schen zur­zeit im Home-Office arbei­ten, um die Aus­brei­tung des Corona-Virus ein­zu­däm­men, machen sie sich jeden Tag auf den Weg zur Arbeit, weil sie nicht daheim blei­ben kön­nen. Das sind vor allem Men­schen, die im Gesund­heits­we­sen, im Lebens­mit­tel-Ein­zel- han­del, in Apo­the­ken und Dro­ge­rien, bei der Feu­er­wehr, der Poli­zei, in Ord­nungs­äm­tern oder im Kata­stro­phen­schutz arbei­ten. Die Stadt­werke Düs­sel­dorf unter­stüt­zen unsere All­tags-Hel­din­nen und ‑Hel­den auf ih- rem Weg zur Arbeit und schen­ken ihnen jeweils ein 250-Frei­mi­nu­ten- pakt für den umwelt­freund­li­chen E‑Roller „eddy“.

Was dafür zu tun ist? Ein­fach unter https://www.swd-ag.de/eddyhilft/ das ent- spre­chende For­mu­lar aus­fül­len. Not­wen­dig dafür ist ein Nach­weis des Arbeit- gebers, der die Tätig­keit in einem der benann­ten Berei­che im Düs­sel­dor­fer Stadt­ge­biet bestä­ti­gen kann. Nicht­kun­den müs­sen sich vorab per App regis­trie- ren, um das Ange­bot nut­zen zu können.

Um die Fah­re­rin­nen und Fah­rer best­mög­lich zu schüt­zen, wer­den die „eddys“ zur­zeit noch inten­si­ver gerei­nigt und des­in­fi­ziert. Im Fokus ste­hen dabei alle Flä­chen, mit denen wäh­rend der Fahrt Kon­takt besteht. Die Hygie­ne­hau­ben in den E‑Rollern wer­den regel­mä­ßig auf­ge­füllt. Unab­hän­gig davon wird allen Fah- rern emp­foh­len, die aktu­el­len Hygie­ne­tipps der Bun­des­zen­trale für gesund­heit- liche Auf­klä­rung zu befol­gen: infektionsschutz.de