Die Aktion „Night of Light“ ver­eint Markt­teil­neh­mer aus allen Berei­chen der Ver­an­stal­tungs­wirt­schaft, um in einer kon­zer­tier­ten Aktion ein Zei­chen für eine vom Aus­ster­ben bedrohte Bran­che zu set­zen und zu einem Dia­log mit der Poli­tik auf­zu­ru­fen, wie Lösun­gen und Wege aus der dra­ma­ti­schen Lage ent­wi­ckelt wer­den kön­nen. Der bun­des­wei­ten Aktion haben sich über 2.000 Unter­neh­men in mehr als 250 Städ­ten ange­schlos­sen.

„Night of Light“ ist ein flam­men­der Appell an die Poli­tik zur Ret­tung der Ver­an­stal­tungs­wirt­schaft: Inner­halb kür­zes­ter Zeit haben die behörd­li­chen Auf­la­gen im Zuge der Corona-Krise die gesamte Ver­an­stal­tungs­wirt­schaft an den Abgrund gedrängt. Einem rie­si­gen Wirt­schafts­zweig ist prak­tisch über Nacht die Arbeits­grund­lage ent­zo­gen wor­den mit gra­vie­ren­den Fol­gen für den Arbeits­markt und die kul­tu­relle Viel­falt als tra­gende Säule unse­rer Gesell­schaft.

Rhein­turm:
Der Rhein­turm wird in der Zeit von 22:00 Uhr bis 01:00 Uhr rot beleuch­tet. Die­ses ist laut DUS-illu­mi­na­ted & Modern Media durch Mit­wir­ken von Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel und Herrn Man­fred Korn­feld, Vor­stand IDR kurz­fris­tig mög­lich gemacht wor­den.

Roncalli’s Apollo Varieté
Das Roncalli’s Apollo Varieté wird um 22Uhr rot illu­mi­niert
Seit dem 16. März fin­den im Varieté unter der Rhein­knieb­rü­cke bereits keine Shows mehr statt. Dies hat zur Folge, dass ein Groß­teil der Mitarbeiter/innen in Kurz­ar­beit geschickt und die Künstler/innen und Artisten/innen früh­zei­tig aus ihren Enga­ge­ments ent­las­sen wer­den muss­ten. Gleich­zei­tig soll auch ein Zei­chen der Soli­da­ri­tät mit allen Kul­tur­schaf­fen­den gesetzt wer­den.

D.LIVE
Die MERKUR SPIEL-ARENA, der ISS DOME und die Mitsu­bi­shi Electric HALLE wer­den an die­sem Abend eben­falls in rotes Licht getaucht. Bei der tech­ni­schen Umset­zung wird das D.LIVE-Team durch die BTL Group mit tech­ni­schem Equip­ment und Know-how unter­stützt.