Grup­pen­bild Stock­heim Team Düs­sel­dorf (Credits: Sport­stadt Düs­sel­dorf / Kenny Beele)

 

Für zehn Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten des Stock­heim Team Düs­sel­dorf sind die Olym­pi­schen Spiele 2021 in Tokio zum Grei­fen nahe. Sie sind nach aktu­el­lem Stand als Ein­zel­sport­ler oder im Team qua­li­fi­ziert. Am Frei­tag, 24. Juli 2020 hätte die Eröff­nungs­feier in Tokio stattgefunden.

Gute Chan­cen im Tisch­ten­nis, Beach­vol­ley­ball, Judo, Fech­ten und Hockey
„Bis zu zehn Sport­le­rin­nen und Sport­ler sind aktu­ell als Ein­zel­sport­ler oder mit dem Team für die Olym­pi­schen Spiele qua­li­fi­ziert. Das ist ein star­kes Zei­chen dafür, dass das För­der­kon­zept der Sport­stadt Düs­sel­dorf funk­tio­niert. Jetzt heißt es „Dau­men drü­cken!“ für Tokio 2021 mit vie­len Top-Leis­tun­gen und Düs­sel­dor­fer Medail­len,“ freut sich Burk­hard Hint­z­sche, Sport­de­zer­nent und Stadt­di­rek­tor der Sport­stadt Düs­sel­dorf. Die zehn Düs­sel­dor­fer Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten stam­men aus den Sport­ar­ten Tisch­ten­nis, Beach­vol­ley­ball, Judo, Fech­ten und Hockey.

Von der Borus­sia Düs­sel­dorf ist Medail­len-Hoff­nung Timo Boll mit der Mann­schaft qua­li­fi­ziert. Para-Tisch­ten­nis-Spie­ler und Welt­rang­lis­ten-Zwei­ter Tho­mas Schmid­ber­ger hat, wie sein Team­kol­lege Valen­tin Baus, die Hürde der Qua­li­fi­ka­tion als Ein­zel­sport­ler gemeistert.

Das amtie­rende Deut­sche Meis­ter-Duo im Beach­vol­ley­ball Karla Bor­ger und Julia Sude, das für die DJK TuSA 06 Düs­sel­dorf durch den Sand fliegt, ist aktu­ell als zehnt­bes­tes Duo welt­weit über die Olym­pia-Rang­liste für Tokio qua­li­fi­ziert. Mit sei­nem star­ken 2. Platz im Februar beim Judo Grand Slam in Düs­sel­dorf hat sich Judo-Schwer­ge­wicht Johan­nes Frey gegen seine Kon­kur­renz durch­ge­setzt und wird vom Deut­schen Judo Bund fest für Tokio ein­ge­plant. Über die Mann­schaft hat sich Flo­rett-Fech­ter Ben­ja­min Klei­brink qua­li­fi­ziert. Der 34-jäh­rige Rou­ti­nier konnte bei den Olym­pi­schen Spie­len bereits zwei­mal Edel­me­tall (Gold 2008 und Bronze 2012) gewin­nen und bringt viel Erfah­rung mit.

Die Deut­schen Hockey-Damen, zu denen die DHC-Spie­le­rin­nen Selin Oruz, Elisa Gräve und Natha­lie Kubal­ski gehö­ren, sind nach dem Sieg im Olym­pic Qua­li­fier gegen Ita­lien eben­falls qualifiziert.

Wei­tere Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten aus dem Stock­heim Team Düs­sel­dorf haben noch Chan­cen, sich für die in einem Jahr statt­fin­den­den Olym­pi­schen Spiele zu qualifizieren.
 
Letzte Hürde: Nomi­nie­rung durch den DOSB
Durch die Qua­li­fi­zie­rung für die Olym­pi­schen Spiele haben die Sport­le­rin­nen und Sport­ler einen sehr gro­ßen Schritt in Rich­tung Tokio 2021 geschafft. Die finale Ent­schei­dung, wer Deutsch­land bei den Olym­pi­schen Spie­len reprä­sen­tie­ren wird, liegt beim Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bund (DOSB). Die jewei­li­gen Fach­ver­bände spre­chen wenige Wochen vor Olym­pia-Start eine Emp­feh­lung an den DOSB aus, wer aus der Gruppe der qua­li­fi­zier­ten Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten für Deutsch­land antre­ten soll. Der DOSB nomi­niert dar­auf­hin die Aus­wahl, die letzt­end­lich bei den Olym­pi­schen Spie­len dabei sein darf.
Die Eröff­nungs­feier der Olym­pi­schen Spiele 2021 in Tokio soll plan­mä­ßig am 23. Juli 2021 statt­fin­den. Die Sport­le­rin­nen und Sport­ler hof­fen, dass sich die Lage in der Corona-Krise wei­ter ent­schärft und die Olym­pi­schen Spiele wie geplant statt­fin­den können.
 
Über das Stock­heim Team Düsseldorf
Mit dem Stock­heim Team unter­stützt die Sport­stadt Düs­sel­dorf Top-Ath­le­ten aus Düs­sel­dorf auf ihrem Weg zu den Olym­pi­schen und Paralym­pi­schen Spie­len 2021. Ins­ge­samt gehö­ren der­zeit 20 Sport­le­rin­nen und Sport­ler aus acht ver­schie­de­nen Sport­ar­ten dem Stock­heim Team Düs­sel­dorf an. Ziel ist, den Ath­le­ten eine opti­male Vor­be­rei­tung auf die Olym­pi­schen Spiele zu ermög­li­chen, bei­spiels­weise durch die Finan­zie­rung von Trai­nings­la­gern oder die Bereit­stel­lung von Fahr­zeu­gen über den Auto­mo­bil-Part­ner Moll.