Am Don­ners­tag fei­erte Michael Nase­band mit Freun­den und Gäs­ten sechs Jahre “Naseband’s” in der Alt­stadt

 Am 24. Sep­tem­ber 2014 wurde das “Naseband’s” im ehe­ma­li­gen „Till Eulen­spie­gel“ auf der Müh­len­straße 14 mit­ten in der Düs­sel­dor­fer Alt­stadt eröff­net. Das „Naseband’s“ – eine Mischung aus Kneipe, Bar und Club. Für das Kon­zept einer “etwas ande­ren Alt­stadt­kneipe” hat sich Nase­band eine zen­trale Frage gestellt: „Was will ich per­sön­lich eigent­lich, wenn ich aus­gehe?“.

Das ist jetzt sechs Jahre her. Mitt­ler­weile ist das Naseband’s eine feste Größe in der Alt­stadt nahe dem Adreas Quar­tier und dem Hotel Living Hotel De Medic.

Seit kur­zem ist Michael Nase­band (54) auch wie­der als TV-Kom­mis­sar zurück: Mit “K11 — Die neuen Fälle” fei­ert das Scrip­ted-Rea­lity-For­mat “K 11 — Kom­mis­sare im Ein­satz” ein Come­back. Wenn Michael zu Dreh­ar­bei­ten unter­wegs ist, wird das Lokal von sei­nem Freund und Geschäfts­part­ner Heiko Bach geführt.

Zu Feier legte, wie vor sechs Jah­ren, der Kult DJ Theo Fit­sos auf. Viele Freunde und Weg­be­glei­ter kam zum Gra­tu­lie­ren wie, Gerd Zewe ehe­ma­li­ger For­tunaspie­ler, Oli­ver Fink Spie­ler der For­tuna, Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel, Ricardo Mari­nello Opern­sän­ger, Fern­seh­koch Dirk Hof­mann und Tho­mas Clas­sen, ehe­ma­li­ger Boxer aus Düs­sel­dorf. Aber auch Nach­barn kamen zum Gra­tu­lie­ren, so Bert­hold Reul Direk­tor vom Living Hotel De Medici und Alex Unver­richt, Inha­ber vom Food Bro­ther in der Ratin­ger­straße. Eigent­lich wollte Rai­mund Cal­mund noch vor­bei­schauen, hat es aber aus termn­li­chen Grün­den nicht geschafft.