Abwei­chende Öff­nungs­zei­ten der städ­ti­schen Test­ein­rich­tun­gen über Weih­nach­ten sind zu beachten/Terminvereinbarung über Corona-Hot­line zwin­gend erforderlich

Seit 9 Mona­ten steht den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf das Dia­gno­se­zen­trum an der Mitsu­bi­shi Electric Halle, Sieg­bur­ger Straße 15, sowie der mobile Dienst zur Ver­fü­gung, um sich auf das Covid-19 Virus tes­ten zu las­sen. Über 88.000 Tes­tun­gen wur­den seit Inbe­trieb­nahme durch­ge­führt. Die­ses Ange­bot hält die Stadt auch zwi­schen Weih­nach­ten und Neu­jahr mit ange­pass­ten Öff­nungs­zei­ten auf­recht. Wer sich in den städ­ti­schen Test­ein­rich­tun­gen abstrei­chen las­sen möchte, muss dafür nach wie vor zwin­gend einen Ter­min bei der Corona-Hot­line unter der Tele­fon­num­mer 0211–8996090 ver­ein­ba­ren. Die städ­ti­sche Hot­line ist eben­falls an den Fei­er­ta­gen sowie zwi­schen Weih­nach­ten und Neu­jahr geöffnet:

  • Don­ners­tag, 24. Dezem­ber bis Sams­tag, 26. Dezem­ber: von 9 bis 14 Uhr
  • Sonn­tag, 27. Dezem­ber: geschlossen
  • Mon­tag, 28. Dezem­ber bis Mitt­woch, 30. Dezem­ber: von 7.30 bis 21 Uhr
  • Don­ners­tag, 31. Dezem­ber bis Frei­tag, 1. Januar 2021: von 9 bis 14 Uhr
  • Sams­tag, 2. Januar: von 8 bis 16 Uhr
  • Sonn­tag, 3. Januar: geschlossen

Wer mit dem Auto kommt, kann den Abstrich im Drive-In vor­neh­men las­sen; wer über kein Auto ver­fügt, zu Fuß oder mit dem Rad kom­men möchte, kann sich in der Dia­gno­se­pra­xis abstrei­chen las­sen. Die bei­den Test­ein­rich­tun­gen an der Mitsu­bi­shi Electric Halle, Sieg­bur­ger Straße 15, haben zwi­schen Weih­nach­ten und Neu­jahr zu fol­gen­den Zei­ten geöffnet:

  • Don­ners­tag, 24. Dezem­ber bis Sams­tag, 26. Dezem­ber: von 9 bis 14 Uhr
  • Sonn­tag, 27. Dezem­ber: geschlossen
  • Mon­tag, 28. Dezem­ber bis Mitt­woch, 30. Dezem­ber: von 9 bis 16 Uhr
  • Don­ners­tag, 31. Dezem­ber bis Frei­tag, 1. Januar 2021: von 9 bis 14 Uhr
  • Sams­tag, 2. Januar: von 9 bis 16 Uhr
  • Sonn­tag, 3. Januar: geschlossen

Vor Don­ners­tag, 24. Dezem­ber und ab Mon­tag, 4. Januar, gel­ten für die städ­ti­schen Test­ein­rich­tun­gen wei­ter­hin die regu­lä­ren Öff­nungs­zei­ten von mon­tags bis sams­tags von 9 bis 16 Uhr. Auch die Kon­takt­per­so­nen­nach­ver­fol­gung arbei­tet zu oben ste­hen­den Uhr­zei­ten und wird Infi­zierte und deren Kon­takt­per­so­nen kon­tak­tie­ren und informieren.

Hin­ter­grund: Test und Befund
Sobald das Ergeb­nis der Tes­tun­gen vor­liegt, kön­nen die getes­te­ten Per­so­nen selbst­stän­dig via QR-Code ihr Ergeb­nis schnell und unkom­pli­ziert abru­fen. Die Ergeb­nisse der Tes­tun­gen lie­gen in der Regel inner­halb von 24 bis 36 Stun­den nach Labor­ein­gang vor.

An der Dia­gno­se­pra­xis und am Drive-In sowie durch den mobi­len Dienst kann sich wei­ter­hin jeder tes­ten las­sen, der in Düs­sel­dorf wohnt oder arbei­tet und typi­sche Krank­heits­sym­ptome wie zum Bei­spiel tro­cke­nen Hus­ten, Hals­schmer­zen, Atem­not, Fie­ber oder Glie­der­schmer­zen zeigt. Dar­über hin­aus kön­nen aktu­ell Kon­takt­per­so­nen der Kate­go­rie I sowie Per­so­nen, die von der Corona-Warn-App auf ein erhöh­tes Risiko hin­ge­wie­sen wur­den, abge­stri­chen wer­den. Für Fra­gen zum Thema “Coro­na­vi­rus” hat die Lan­des­haupt­stadt ein Infor­ma­ti­ons­por­tal ein­ge­rich­tet unter der Adresse: www.duesseldorf.de/corona

 

Anzeige: