Ekke­hard Hos­tert (v. l. n. r. hin­ten), André Oden­thal, Hein­rich Kuy­pers, Jür­gen Weitz, Mag­da­lena Hein, Karl Cra­mer und Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche haben mit den “jun­gen Inge­nieu­ren” an der Eröff­nung der “Adven­ture School” teilgenommen,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Melanie Zanin

 

Som­mer­fe­rien-Pro­gramm der Lan­des­haupt­stadt gestartet/Kostenfreie Teil­nahme für Düs­sel­dor­fer Schü­le­rin­nen und Schüler

Auf­takt der “Adven­ture School”: Rund 2.000 Schü­le­rin­nen und Schü­ler von der 1. bis 13. Klasse neh­men an dem Feri­en­pro­gramm der Lan­des­haupt­stadt teil, das Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche am Frei­tag, 9. Juli, in der Lore-Lorentz-Schule eröff­nete. Mit dabei waren Michael Grü­te­ring, Haupt­ge­schäfts­füh­rer Arbeit­ge­ber­ver­band der Metall- und Elek­tro­in­dus­trie Düs­sel­dorf und Umge­bung, Karl Cra­mer, ehren­amt­li­cher Res­sort­lei­ter Bür­ger­stif­tung Düs­sel­dorf, und Mag­da­lena Hein, Lei­te­rin zdi-Landesgeschäftsstelle.

“Mit dem Feri­en­pro­gramm der ‘Adven­ture School’ kön­nen wir an den Erfolg des ‘Sum­mer-School-Pro­gramm’ im letz­ten Jahr anknüp­fen”, erläu­tert Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche. “Ein gro­ßer Teil der Kurse ist als ver­tiefte Ori­en­tie­rung im MINT-Bereich ange­legt. Hier­bei geht es vor allem um einen gro­ßen Spaß­fak­tor, akti­ves Mit­ma­chen, aus­pro­bie­ren und darum, die eige­nen Fähig­kei­ten zu ent­de­cken und zu stär­ken. Das Ange­bot wird von Lehr­kräf­ten und Exper­ten beglei­tet und ist zum über­wie­gen­den Teil kos­ten­frei. Damit ermög­li­chen wir Schü­le­rin­nen und Schü­lern eine frühe, pra­xis­ori­en­tierte beruf­li­che Ori­en­tie­rung und hof­fen, einen sys­te­ma­ti­schen Über­gang von der Schule in den Beruf zu unterstützen.”

Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler konn­ten sich vorab für ver­schie­dene Ange­bote aus dem Som­mer­fe­ri­en­pro­gramm ent­schei­den. Im Fokus ste­hen Bil­dung, Pra­xis­nähe und För­de­rung der Talente und Stär­ken der Kin­der und Jugendlichen.

Die große Kurs­aus­wahl und die neuen Erfah­run­gen wecken Inter­esse und Neu­gier: Im Bereich “Nach­hal­tig­keit” machen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus alten Din­gen neue Pro­dukte. Dar­über hin­aus erle­ben die Schü­le­rin­nen und Schü­ler ein Coding-Aben­teuer, pro­gram­mie­ren Musik, bauen Robo­ter, füh­ren selbst Regie bei einem Film und kön­nen in einem Out­door-Par­cours Lieb­lings­be­rufe ent­de­cken. In “Daily Skills” geht es um All­tags­kom­pe­ten­zen für das Leben nach der Schule und in “Pimp your home” ler­nen die Jugend­li­chen Tools ken­nen, mit denen sie ihr eige­nes Zim­mer ver­schö­nern kön­nen. Außer­dem ste­hen digi­tale För­der­kurse in den Fächern Deutsch, Mathe­ma­tik, Eng­lisch, Fran­zö­sisch und Latein auf dem Programm.

Das umfang­rei­che Kurs­an­ge­bot in Düs­sel­dorf ist ein­ma­lig in NRW. Die MINT-Dis­zi­pli­nen Mathe­ma­tik, Infor­ma­tik, Natur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik gewin­nen in allen Lebens­be­reich zuneh­mend an Bedeu­tung. Durch das frühe Ken­nen­ler­nen und Aus­pro­bie­ren die­ser Fächer kön­nen Schü­le­rin­nen und Schü­ler eigene MINT-Talente ent­de­cken und mög­li­che Per­spek­ti­ven für eine beruf­li­che Zukunft kennenlernen.

 

Anzeige: