Teil­neh­mende Kin­der am Bau­Kin­der­Kul­tur-Kunst­pro­jekt prä­sen­tier­ten am Don­ners­tag, 15. Juli, ihre Werke zum Thema “Friendly Virus”,©Landeshauptstadt Düs­sel­dorf, Michael Gstettenbauer

 

Rund 20 Kin­der stel­len Ihre Werke zum Thema “Friendly Virus” vor

Tra­di­tio­nell fin­det im “Ate­lier am Eck” in den Som­mer­fe­rien das Bau­Kin­der­Kul­tur-Kunst­pro­jekt für Kin­der und Jugend­li­che mit anschlie­ßen­der Aus­stel­lung statt. Die Akteu­rin­nen und Akteure prä­sen­tier­ten am Don­ners­tag, 15. Juli, ihre Werke zum Thema “Friendly Virus”.

Mit dem tra­di­tio­nel­len Som­mer-Kunst­pro­jekt und der anschlie­ßen­den Aus­stel­lung mel­det sich Bau­Kin­der­Kul­tur nach einer lan­gen pan­de­mie­be­ding­ten Pause zurück. Unter dem Motto “Friendly Virus” wird das Virus, das wäh­rend der Coro­na­pan­de­mie ein prä­sen­tes und mit Sorge beleg­tes Thema ist, für kurze Zeit umge­dreht: Im Fokus ste­hen Viren, die Gutes besche­ren — so beschäf­tig­ten sich die Kin­der bei­spiels­weise mit dem “Pra­li­nen-”, “Mond­schein-”, “Disko-”, “Ferien-” oder “Kicher­vi­rus”.
Alle Ideen und gezeich­ne­ten Ent­würfe wur­den als Stoff­col­la­gen aus­ge­ar­bei­tet. Im Aus­stel­lungs­raum “Ate­lier am Eck” prä­sen­tier­ten die Akteu­rin­nen und Akteure ihre Werke. Inner­halb der acht Pro­jekt­tage waren ins­ge­samt rund 20 Kin­der beteiligt.

Hin­ter­grund Kul­tur­för­de­rung für Kin­der hat im Bür­ger­haus Bilk im Salz­mann­bau einen beson­de­ren Stel­len­wert. Die dem Bür­ger­haus zuge­hö­rige kul­tur­päd­ago­gi­sche Ein­rich­tung Bau­Kin­der­Kul­tur bie­tet die Mög­lich­keit zu leben­di­gem Aus­tausch und ist beson­ders spe­zia­li­siert auf kul­tur­päd­ago­gi­sche Ange­bote, Kunst­pro­jekte und Aus­stel­lun­gen. Mit ver­schie­de­nen preis­ge­krön­ten Aktio­nen setzte Bau­Kin­der­Kul­tur seit rund zwan­zig Jah­ren Impulse — auch über die Region hinaus.