Papier­bün­delsamm­lung wird zum Mon­tag, 6. Dezem­ber, eingestellt

Die Samm­lung von “Papier­bün­deln” in den ehe­ma­li­gen Bün­delsamm­lungs­ge­bie­ten wird zum Mon­tag, 6. Dezem­ber, end­gül­tig ein­ge­stellt. Dar­auf weist die Stadt­ver­wal­tung erneut hin. Bereits in den ver­gan­ge­nen Mona­ten waren mehr­fach Infor­ma­ti­ons­blät­ter in den betrof­fe­nen Stadt­tei­len ver­teilt und auch an den blauen Ton­nen ange­bracht worden.

Bei­stel­lun­gen von Papier­bün­deln oder Kar­to­na­gen neben den Papier­ton­nen wer­den nicht mehr mit­ge­nom­men. Sol­che Papier­bün­del und Kar­to­na­gen müs­sen ent­fernt und zur nächs­ten Lee­rung in die blaue Tonne gefüllt wer­den. Alter­na­tiv kann das Alt­pa­pier zu den Recy­cling­hö­fen gebracht werden.

Ent­sorgt wir fortan nur noch der Inhalt der blauen Papier­tonne sowie große Kar­tons — etwa eine Fern­se­her­ver­pa­ckung -, die nicht in die blaue Tonne pas­sen, sofern sie am Lee­rungs­tag gefal­tet und auf­recht neben der Tonne plat­ziert werden.

Die Men­schen vor Ort sind gebe­ten, ihre Papier­ab­fälle — ins­be­son­dere Kar­to­na­gen — vor Ein­fül­len mög­lichst zu zer­klei­nern, um so den Platz in den Papier­ton­nen aus­zu­schöp­fen. Wenn das Volu­men der Papier­tonne nicht aus­reicht, kön­nen jeder­zeit grö­ßere oder zusätz­li­chen Papier­ton­nen bestellt wer­den. Die Papier­tonne ist im Teil­ser­vice gebüh­ren­frei. Wei­tere Infor­ma­tio­nen dazu fin­den sich im Inter­net unter www.duesseldorf.de/papiertonne.