Diana Kamp­schulte und Marie Thier­mann Foto: lebenslicht

 

Stolz und glück­lich eröff­ne­ten Diana Kamp­schulte und Marie Thier­mann am 21.01.2022 ihr Bestat­tungs­un­ter­neh­men der etwas ande­ren Art. Zu fin­den sind sie in ihren wun­der­schö­nen Räu­men — mit Stuck­ro­sette und Back­stein­wän­den — auf der Schir­mer­straße 33 in Düs­sel­dorf-Pem­pel­fort. Die Inter­net­seite www.lebenslicht.de bie­tet bereits einen ers­ten Ein­druck in das neu gedachte Bestattungskonzept.

Anfang 2019 lern­ten sich Diana Kamp­schulte und Marie Thier­mann durch eine glück­li­che Fügung ken­nen. Schnell merk­ten sie, dass sie fach­lich aber auch mensch­lich per­fekt zusam­men­pas­sen. Sie haben die glei­che Vision und lie­ben es, sie gemein­sam umzusetzen.

Zwei Jahre lang lern­ten sie die Berei­che der ande­ren —  Diana ist aus­ge­bil­dete Bestat­te­rin mit mitt­ler­weile 15 Jah­ren Berufs­er­fah­rung und Marie diplo­mierte Desi­gne­rin mit zehn Jah­ren Gestal­ter-Tätig­keit — ken­nen und grün­de­ten 2021 ihr Her­zens­pro­jekt “lebens­licht“. So ver­eint ihr bun­tes und krea­ti­ves Bestat­tungs­un­ter­neh­men nun die Exper­ti­sen aus den Berei­chen Bestat­tung und Design.

Gemein­sam gestal­ten sie mit den Ange­hö­ri­gen, oder ihren Wün­schen ent­spre­chend, den Abschied. Hier wer­den Blu­men gesteckt, Urnen oder Särge bemalt, Kar­ten gestal­tet, Abschieds­ri­tuale aus­ge­ar­bei­tet, Reden geschrie­ben und vie­les mehr. Den bei­den ist wich­tig: Krea­ti­vi­tät und Wün­schen sind keine Gren­zen gesetzt. Eine Lebens­feier — wie die bei­den die Feier zum Abschied nen­nen — soll dem Leben ent­spre­chen, von dem wir uns ver­ab­schie­den. Ob sie das in einer Kneipe, im Pfer­de­stall oder drau­ßen im Freien machen — es ist so vie­les mög­lich. Nur so kann es so indi­vi­du­ell wer­den und eine Ode an das Leben sein.