Archiv­bild Schloß Jäger­hof Foto: LOKALBÜRO

 

Die Schau ist ab sofort bis zum 19. Juni im Goe­the-Museum im Schloss Jäger­hof zu sehen

Was hat­ten der wich­tigste deut­sche Dich­ter und der bedeu­tendste Kom­po­nist der Zeit gemein­sam? Goe­the und Beet­ho­ven, beide Genies von Welt­rang, haben schon immer die Neu­gier auf eine mög­li­che kon­ge­niale Syn­er­gie geweckt. Die­sem Thema wid­met sich das Goe­the-Museum in sei­ner neuen Son­der­aus­stel­lung “Goe­the und Beet­ho­ven”, die ab sofort bis zum 19. Juni zu sehen ist.

Die Aus­stel­lung doku­men­tiert die Begeg­nung der unglei­chen Geis­ter und spürt dem Ver­hält­nis von Lite­ra­tur und Musik auf der Grund­lage des außer­ge­wöhn­li­chen Musi­ka­lien- und Hand­schrif­ten­be­stands der Samm­lung Kip­pen­berg nach. Der musik­be­geis­terte Ver­le­ger Anton Kip­pen­berg hat mit dem ein­fluss­rei­chen Schrift­stel­ler Romain Rol­land über Beet­ho­ven kor­re­spon­diert und zahl­rei­che Dru­cke von Beet­ho­vens Goe­the-Kom­po­si­tio­nen gesam­melt. Neben Ori­gi­nal­brie­fen Beet­ho­vens und zahl­rei­chen Goe­the-Expo­na­ten prä­sen­tiert die Schau Felix Men­dels­sohn Bar­thol­dys kürz­lich erwor­bene Abschrift von Beet­ho­vens Kanon zu Goe­thes “Edel sei der Mensch…”, Noten von Johann Nepo­muk Hum­mel und die durch Bet­tina von Arnim fin­gier­ten Beet­ho­ven-Briefe, die bis heute zur fal­schen Legen­den­bil­dung beitragen.

Zur Son­der­aus­stel­lung fin­den Kura­to­ren­füh­run­gen statt. Hierzu ist eine vor­he­rige Anmel­dung via E‑Mail an goethemuseum@duesseldorf.de oder tele­fo­nisch unter 0211–8996262 erfor­der­lich. Die nächs­ten Ter­mine: Mitt­woch, 20. April, 17 Uhr (Ein­tritt frei); Frei­tag, 22. April, 16 Uhr (Ein­tritt frei); Sams­tag, 30. April, 15 Uhr, (Muse­ums­ein­tritt); Sonn­tag, 22. Mai, 15 Uhr (Ein­tritt frei); Sonn­tag, 19. Juni, 15 Uhr (Ein­tritt frei).

Die Aus­stel­lung im Goe­the-Museum Düs­sel­dorf, Schloss Jäger­hof, Jaco­bi­s­traße 2, ist diens­tags bis frei­tags von 11 bis 17 Uhr, sams­tags von 13 bis 17 Uhr sowie sonn­tags und fei­er­tags von 11 bis 17 Uhr zu sehen. Der Ein­tritt beträgt regu­lär 4 Euro, ermä­ßigt 2 Euro. Ab 16 Uhr sowie sonn­tags ist der Ein­tritt frei. Bitte beach­ten Sie: Es besteht eine Pflicht zum Tra­gen einer medi­zi­ni­schen Maske.