Bei der Eröff­nung des Lehr­schwimm­bads an der GS Stet­ti­ner Straße (v.l.n.r.): Chris­toph Schlup­ko­then, Geschäfts­füh­rer der Bäder­ge­sell­schaft, Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche, Schü­le­rin Alma Memeti und Schul­lei­ter Ste­phan Proksch,©Landeshauptstadt Düsseldorf/David Young

 

Sanie­rung und Erneue­rung der gesam­ten Anlage/Landeshauptstadt inves­tiert rund 1,4 Mil­lio­nen Euro

Ein frisch sanier­tes Lehr­schwimm­bad für die Gesamt­schule Stet­ti­ner Straße: Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche hat das neue Becken am Diens­tag, 18. Okto­ber, gemein­sam mit dem Geschäfts­füh­rer der Bäder­ge­sell­schaft, Chris­toph Schlup­ko­then, eröffnet.

Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche: “Die Sanie­rung des Lehr­schwimm­be­ckens an der Gesamt­schule Stet­ti­ner Straße ist nun abge­schlos­sen. Ich freue mich, dass nun die vie­len Schü­le­rin­nen und Schü­ler die so drin­gend erfor­der­li­che ‘Nicht­schwim­mer-AG’ zur Vor­be­rei­tung des Schwimm­un­ter­richts erhal­ten kön­nen. Auch für den Ver­eins­sport ist das neue Schwimm­bad ein gro­ßer Gewinn.”

Das Schwimm­bad wurde kom­plett saniert: Türen, Fens­ter, Flie­sen und Dach wur­den erneu­ert und ein neues etwa 75 Qua­drat­me­ter gro­ßes Becken mit Hub­bo­den ein­ge­baut. Die Umklei­den wur­den neu struk­tu­riert und die Duschen und Toi­let­ten bar­rie­re­frei zugäng­lich gemacht. Dar­über hin­aus ver­fügt das Schwimm­bad nun über eine ener­gie­spa­rende Beleuch­tung. Auch die Lüf­tungs­an­lage, die Bade­was­ser­tech­nik, und die Hei­zung wur­den über­holt. Der Ein­gangs­be­reich des Schwimm­ba­des wurde unter Betei­li­gung der Schule künst­le­risch gestaltet.

Chris­toph Schlup­ko­then, Geschäfts­füh­rer der Bäder­ge­sell­schaft Düs­sel­dorf mbH: “Auch wenn die Sanie­rung und der Umbau des Lehr­schwimm­ba­des an der Stet­ti­ner Straße im Ver­hält­nis zu den Neu­bau­ten aus dem Bäder­kon­zept nur ein klei­ne­res Pro­jekt war, möchte ich allen Betei­lig­ten und vor allem unse­ren Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern für die Rea­li­sie­rung die­ses Pro­jek­tes dan­ken. Ich freue mich, dass mit die­sem Stand­ort das Was­ser­flä­chen­an­ge­bot im Düs­sel­dor­fer Süden, beson­ders für die wich­tige Schwimm­aus­bil­dung, ergänzt wird.”

Das Lehr­schwimm­bad in Garath wird im Rah­men der inte­grier­ten Quar­tier­s­ent­wick­lung Garath 2.0 aus dem Städ­te­bau­för­de­rungs­pro­gramm “Sozia­ler Zusam­men­halt” unter Ein­satz von Mit­teln aus dem Euro­päi­schen Fonds für regio­nale Ent­wick­lung (EFRE) geför­dert. Die Gesamt­kos­ten für das Schwimm­be­cken lie­gen bei rund 3,3 Mil­lio­nen Euro, davon ent­fal­len rund 1,4 Mil­lio­nen Euro auf die Lan­des­haupt­stadt. Die Umbau­ar­bei­ten haben im Juni 2021 gestar­tet und wur­den im lau­fen­den Schul­be­trieb durchgeführt.