Ober­bür­ger­meis­ter Gei­sel (1v.l.) und Bot­schaf­ter der Repu­blik Frank­reich Phil­ippe Eti­enne (3 v.l.) Foto: LOKALBÜRO

Bei strah­len­dem Son­nen­schein eröff­net der Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Düs­sel­dorf, Tho­mas Gei­sel, das dies­jäh­rige Frank­reich­fest. Unter den Gäs­ten befan­den sich vie­len Per­so­nen aus Poli­tik und Indus­trie, auch der Bot­schaf­ter der Repu­blik Frank­reich Phil­ippe Eti­enne und Michel Gia­cobbi Gene­ral­kon­sul der Repu­blik Frank­reich. Der Ober­bür­ger­meis­ter sprach in sei­ner Eröff­nungs­rede von den äußerst guten Bezie­hun­gen zu Frank­reich und dass viele fran­zö­si­sche Fir­men in Düs­sel­dorf ansäs­sig sind.

Zum 15. Frank­reich­fest errich­te­ten die Orga­ni­sa­to­ren erst­ma­lig auf dem Burg­latz einen 13 Meter hohen Nach­bau des Eifel­turms.

Das Frank­reich­fest läuft noch bis zum 12. Juli und bie­tet den Besu­chern viele Attrak­tio­nen und fran­zö­si­che Lebens­lust.

Fotoalbum bitte klicken