DSC_3447

Der Radschläger am Uerige Foto: LOKALBÜRO

Heute wurde der Radschläger am Uerige wieder aufgestellt. Der Radschläger wird jedes Jahr zur Karnevalszeit ins Lager gebracht, kleine Schäden ausgebessert und kommt dann nach Aschermittwoch wieder zurück an seinen Platz.

Wie uns Michael Schnitzler sagte, steht dieser Ratschläger schon über 10 Jahre am Uerige. Die Rohlinge wurden damals für einen guten Zweck versteigert. Der Uerige Radschläger wurde dann in einen aufwendigen Tron Blue-Verfahren bearbeitet. Der Entwurf der Rohlinge geht auf einen Entwurf von Schmuckdesigner Friedrich Becker zurück.

Der Radschläger ist ein Düsseldorfer Markenzeichen geworden und man begegnet ihn an vielen Stellen in Düsseldorf. Die Tradition des Radschlägers soll schon über 700 Jahre alt sein.

Im Uerige hatte man durch den nachgeholten Rosenmontagszug ganz vergessen den Radschläger wieder aufzustellen. Aber laut Michael Schnitzler hat die „Nervensäge“ vom Stammtisch „de Knallköpp“ uns daran erinnert.

Frohe Ostern!