Japan-Tag PK 1

(v.l.n.r.): Garrelt Duin (Minis­ter für Wirt­schaft, Ener­gie, Indus­trie, Mit­tel­stand und Hand­werk des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len), Tho­mas Gei­sel (Ober­bür­ger­meis­ter der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf), Yoi­chi Sakai (Vize­prä­si­dent Japa­ni­scher Club Düs­sel­dorf e.V.), Ryuta Mizuuchi (Japa­ni­scher Gene­ral­kon­sul in Düs­sel­dorf) Copy­right: © Düs­sel­dorf Mar­ke­ting & Tou­ris­mus GmbH

Am Sams­tag, 21. Mai, sorgt der Japan-Tag Düsseldorf/NRW zum 15. Mal für echte fernöstliche Atmosphäre ent­lang der Rhein­ufer­pro­me­nade. Mehr als eine halbe Mil­lion Besu­cher aus der Region und dem Aus­land wer­den in der tra­di­tio­nel­len Hoch­burg Japans in Europa erwar­tet. 70 Infor­ma­ti­ons- und Demons­tra­ti­ons­zelte bie­ten den Besu­chern Gele­gen­heit, die japa­ni­sche Kul­tur in all ihren Facet­ten zu erle­ben. Kuli­na­ri­sche Spezialitäten, ein vielfältiges Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot und zahl­rei­che Optio­nen, um selbst aktiv zu wer­den, bestim­men das umfang­rei­che Ange­bot. Auf drei Bühnen wer­den den Besu­chern Pro­gramm­punkte gebo­ten, die sowohl die tra­di­tio­nelle japa­ni­sche Kul­tur als auch die aktu­elle Pop-Kul­tur und lan­des­ty­pi­sche Sport­ar­ten präsentieren. Höhepunkt und klas­si­scher Abschluss des Fes­tes wird das spektakuläre japa­ni­sche Feu­er­werk sein. Das Thema ist in die­sem Jahr: „Bäume, Blu­men, Tiere – die Welt der Natur“. Ab 23:00 Uhr wird es für rund 25 Minu­ten über dem Rhein leuch­ten.

Quelle: DMT Düs­sel­dorf