DSC_9614

Son­nen­uhr am Rhein­ufer Foto: LOKALBÜRO

Viele Rad­fah­rer und Spa­zier­gän­ger kom­men hier täg­lich vor­bei. Rich­tig wahr­ge­nom­men wird sie von vie­len nicht. Lokal­büro hat einige Pas­san­ten gefragt was es dort mit dem Stab und den Käs­ten wohl auf sich haben könne. In den meis­ten Fäl­len wuß­ten die Leute nichts damit anzu­fan­gen bzw. habe es nie bewusst gese­hen. Nur einige alte Düs­sel­dor­fer wuss­ten es natür­lich.

Es ist eine Son­nen­uhr
Gestif­tet von den Düs­sel­dor­fer Jon­ges e.V. zum ihrem 75. Bestehen. Am 1. Dezem­ber 2007 nahm Ober­bür­ger­meis­ter Joa­chim Erwin im Namen der Stadt das Werk offi­zi­ell in Besitz.

Der Hei­mat­ver­ein Düs­sel­dor­fer Jon­ges e.V. hat seit der Grün­dung 1932 eine Viel­zahl sicht­ba­rer Zei­chen im öffent­li­chen Raum geschaf­fen und an die Stadt Düs­sel­dorf als Geschenk über­ge­ben.