DSC_4251

Abb­bau am Burg­platz Foto: LOKALBÜRO

Über­all in der Stadt lau­fen die Abbau­ar­bei­ten auf vol­len Tou­ren. Nur die Abbau­ar­bei­ten? Nein, auch die Auf­bau­rbei­ten. Die Gas­tro­no­mie­be­triebe zum Bei­spiel am Burg­platz haben bzw. bauen ihre Ter­ras­sen wie­der auf.

Nicht alle sind mit den Fei­er­lich­kei­ten 70 Jahr NRW und 70 Jahre Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf zur­frie­den. Die Gas­tro­no­men, die ihre Ter­ras­sen abbauen, oder wie in der Ber­ger­straße alles weg­räu­men muss­ten und erst am Sams­tag ab 18 Uhr auf­bauen durf­ten. Wem hat am Sonn­tag die Sper­rung der Innen­stadt etwas genützt?

Musste das Fest wirk­lich sein fra­gen sich viele? Die Besu­cher­zah­len lie­gen ja auch weit hin­ter den erhoff­ten Mil­lio­nen. Lag es wirk­lich nur an dem hei­ßen Wet­ter wie gerne gesagt wird? Sol­len die Fei­er­lich­kei­ten jetzt alle 10 Jahre wie­der­holt wer­den? 50 oder 100 Jahre zu fei­ern ja, das sind Sta­tio­nen im Leben, aber jede rund Zahl? Woll­ten sich hier nur einige Poli­ti­ker feí­ern las­sen? Diese Frage haben sich sicher­lich viele gestellt.

DSC_4249

Gol­de­ner Ring

DSC_4247

Schwan am Burgsplatz