dsc_6173

Umweltdezernentin Helga Stulgies und Awista-Geschäftsführer Björn Becker Foto: LOKALBÜRO

Achtung – jetzt wird’s bunt an den Düsseldorfer Sanmelcontainern. „Monsterkampagne“ heißt die Plakat-Aktion, mit der Stadt und Awista seit Donnerstag für richtige Benutzung und Bedienung ihrer Sammelcontainer wirbt. Umweltdezernentin Helga Stulgies und Awista-Chef haben den ersten monströs verzierten Papier-Container gemeinsam aufgestellt.

Aller guten Bitten sind drei
„Mach die Pappe klein“, „Stell bitte nichts davor“ und „Park mich bitte nicht zu“ steht auf den Blech-Kisten, schräge orangefarbene Monster mit zu großen, zu vielen oder nur einem Auge sollen die Bitten an Mann und Frau bringen.

Das größte Problem: Zugemüllte Stationen
An 50 der insgesamt 800 Container-Standorten sollen die Monster-Kisten aufgestellt werden. Offenbar die meisten Probleme gibt’s mit Menschen, die die Umgebung der Sammelstationen gleich mit zumüllen. Denn mit dem Hinweis, nichts daneben zu werfen, werden die weitaus meisten Containerstationen ausgerüstet.