DSC06632

Der eingerüstete Schloßturm Foto: LOKALBÜRO

Der Turm ist eingerüstet.
Zunächst muss nachgeschaut werden, was an der Fassade alles zu Bruch gegangen ist – die Schäden werden erneut begutachtet. Das wird etwa zwei Wochen dauern. Die Sanierung, abgestimmt mit der Denkmalpflege, beinhaltet das Ausbessern von Putzschäden, einen Neuanstrich der Fassade, der Holzfenster und der Türen.

Auch muss noch geprüft werden, ob das Natursteingesimse, deren Bleiabdeckungen und die Fugen des Mauerwerks geschädigt sind. Das Dach wird auch noch auf eventuelle Schäden überprüft.

Alle Arbeiten sollen bis zum NRW-Tag 2016 in Düsseldorf (26. – 28.8.) erledigt sein. Voraussetzung dafür: gutes Wetter. So könnte eine zu hohe Luftfeuchtigkeit die Arbeiten verzögern.