Der Weih­nachts­baum vor dem Rat­haus wird auf­ge­stellt und geschmückt Foto: LOKALBÜRO

 

 

Noch 42 Tage bis Hei­lig­abend: Die Mit­ar­bei­ter des Garten‑, Fried­hofs- und Forst­amt stel­len elf Tan­nen­bäume im gesam­ten Stadt­ge­biet auf. Sie sor­gen in den kom­men­den Wochen für vor­weih­nacht­li­che Stim­mung. Zwi­schen sechs und 14 Meter hoch sind die Nadel­ge­wächse. Nahezu alle wer­den bunt geschmückt und beleuch­tet. Finan­ziert wer­den die Bäume samt Schmuck durch Sponsoren.

Ein weih­nacht­lich geschmück­ter Baum steht ab heute vor dem Düs­sel­dor­fer Rat­haus. Das Gar­ten­amt stellt außer­dem Bäume an Stadt­plät­zen wie dem Vin­zenz­platz, dem Frei­li­grath­platz und dem Hüls­mey­er­platz auf. Wei­tere Christ­bäume schmü­cken das Wers­te­ner Kreuz, den Lohau­ser Kreis­ver­kehr, das Neus­ser Tor, den Kam­per Acker und das Rat­haus in Eller. Ebenso fin­den sich Tan­nen vor dem NRW-Umwelt­mi­nis­te­rium sowie am Landtag.

Den Schmuck — zum Bei­spiel Weih­nachts­män­ner oder große Päck­chen — brin­gen die Spon­so­ren an, um die Lich­ter­ket­ten küm­mern sich die Stadt­werke Düsseldorf.