konrad-beikircher-presse-foto-2

Konrad Beikircher

Die 50er Jahre waren so etwas wie die Wiener Klassik im Kabarett: Qualtinger, Pirron & Knapp, Hans Moser, Gerhard Bronner, um nur einige zu nennen. Aber auch H. C. Artmann oder Gerhard Rühm, zwei Dichter, die sich damals zwischen Literatur und Kabarett bewegten. Beikircher ist mit diesen Liedern und Texten aufgewachsen. Kaum einer kann wie er diese Zeit wieder auferstehen lassen. Er verspricht uns einen Abend voller Erinnerungen und Wiederentdeckungen mit Lachen und Schmunzeln – und das alles in einer Sprache, die wie keine andere zu Kabarett passt. Nix is charmanter und nix is abgründiger als das Weanerische. Überzeugen Sie sich selbst!

24. Oktober 2016 und 19. Januar 1017 um 20.00 Uhr
Kom(m)ödchen, Kay-und-Lore-Lorentz-Platz, 40213 Düsseldorf