dsc_7018

Müll­berge am Papier­con­tai­ner Foto: LOKALBÜRO

Was eine Saue­rei, jeden Tag das glei­che Bild in der Alt­stadt! Den Platz rund um die schö­nen neuen unter­ir­di­schen Papier­con­tai­ner am Tou­ris­mus­büro ver­wan­deln Gewer­be­trei­ben­den in eine Müll­de­po­nie. Jetzt, wo der Weih­nach­markt geöff­net hat, ist sogar noch mehr Müll dazu gekom­men – zum Bei­spiel Berge von Ketchup- und Mayo-Eimern aus den Fress-Buden! Sogar  Farb­ei­mer ste­hen da rum.

Die Krö­nung: All der Müll lan­det auf der Straße, obwohl die Papier­con­tai­ner noch gar nicht  voll sind. Die Händ­ler sind nur zu faul, ihre Pappe auf Ein­wurf­größe zu verkleinern.

Oder zu den Müll­con­tai­nern zu brin­gen, die für die Weih­nachts­markt-Händ­ler am Rat­haus­platz ste­hen und zwei­mal am Tag geleert werden.

Lokal­büro meint: Leute, das sieht nicht nur scheiße aus und ist auch kein Kava­liers­de­likt. Das ist ille­gale Abfall­be­sei­ti­gung. Über­all wird mehr Video-Über­wa­chung gefor­dert. Hier wär’s mal ange­zeigt, um die Ver­ur­sa­cher zu erwi­schen. Denn wer zahlt für die Faul­tiere? Rich­tig, wir alle…