picturepeople-1-von-1-2016neu

Heribert Klein

HERIBERT KLEIN MODERIERT AM 3. UND 4. DEZEMBER ZUM 35. MAL DIE UNICEF-DEUTSCHLAND-GALA IN HILDEN

Es gibt „weltweit einmalige Dinge“ ganz unterschiedlicher Art. In diesem Jahr gibt es einen Anlass, der sich von allen anderen abhebt. Heribert Klein schaffte etwas, was vor ihm in dieser Form bisher noch keinem gelang.

1982 hatte er die Idee der „ersten“ UNICEF-DEUTSCHLAND-GALA in Hilden und setzte diese mit Unterstützung seines Arbeitsgebers der Commerzbank und der Stadt Hilden um. Sein Ziel war es, internationale Künstler aus aller Welt in die kleine idyllische Stadt an der Itter zu bitten, um sich für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF einzusetzen.

Heute, 35 Jahre später, kann er auf eine in der Welt einmalige Bilanz zurückschauen : Sein Traum ging in Erfüllung. Zudem organisiert und moderiert Heribert Klein seit 35 Jahren in jährlich ununterbrochener Reihenfolge diesen internationalen Abend für UNICEF.

287 Künstler aus 73 Ländern der Welt folgten bisher seinem Ruf, sich für Kinder in Not einzusetzen.