Der Büttner Bergahorn: Sein Schicksal ist besiegelt                 Foto: SABINE KÜHL

Eine Überraschung hätte anders ausgesehen: Die Natur hat wieder verloren, der Büttgener Bergahorn muss sterben. So entschied es Mittwoch Abend die Mehrheit im Umweltausschuss (!) der Stadt Kaarst. Baum ab – ja bitte, damit die Tour de France ungestört durchs Dorf sausen kann. Und dann wird ordentlich gefeiert…

Ohne Tour kein Thema
Allen, die anderes behaupten, sagt SPD-Ratsfrau Sabine Kühl: „Würde die Tour hier nicht langlaufen, wäre dieser Baum niemals zum Thema geworden.“

Merke: Umweltschutz ist doch beliebig.