Wo ist immer gutes Wet­ter in Düsseldorf?
Na, unter der Rhein­knieb­rü­cke! Und da gibt es an die­sem Wochen­ende noch ein biss­chen mehr!

Bern­hard Paul hat mit der Jubi­lä­ums­show das Flair von Paris nach Düs­sel­dorf geholt, in den nächs­ten drei Tagen gibt es die­ses Flair auch vor dem Apollo, unter der Rhein­knieb­rü­cke und zwar für Groß und Klein.

Ein tra­di­tio­nel­ler Jahr­markt, immer schon der Treff­punkt der Händ­ler und Gauk­ler belebt den Platz unter der Brü­cke. Und, im Tro­cke­nen. Schon alleine die his­to­ri­schen Wagen (von 1870 bis 1960), lie­be­voll restau­riert, sind es wert, sich unter die Rhein­knieb­rü­cke zu bege­ben. Aber wie immer bei Ron­cal­lis Apollo Varieté schöpft man gern aus dem Vol­len. Apollo zum angu­cken, anfas­sen, schme­cken, erle­ben. Cham­pa­gner und Weine zu bes­ten Käse­sor­ten, süß und herz­haft wie das Leben die Crea­tio­nen von „La Crê­pe­rie“, ver­bo­ten sinn­lich das Hüft­gold aus der „Nou­ga­te­ria“. Das Hüft­gold wie­der los wird man am bes­ten gleich vor Ort beim Hau-den-Lukas.

Ach­tung Ihr muti­gen Talente da Drau­ßen. Das Apollo Varieté öff­net am Sonn­tag nicht nur die Türen zu Foyer und Saal, son­dern auch zur Bühne, wer will und sich traut. Gesangs‑, Tanz- oder Akro­ba­tik­künste, alle will­kom­men und wir sagen Euch, es ist ein unglaub­li­ches Gefühl auf die­ser legen­dä­ren Bühne zu ste­hen. Der Preis für den Sie­ger ist heiß und wird hier nicht verraten.
Wir waren heute schon da und durf­ten schauen, wie immer kamen wir zu dem Schluss: hin­ge­hen, hin­ge­hen oder hingehen.

Roncalli’s Apollo Varieté, Apollo-Platz 1, 40213 Düsseldorf
Fr. 17.00–23.30,
Sa 12.00 – 23.30,
So 11.30–21.00
Tag der offe­nen Tür: Sonn­tag, 10.9. 11.3– 17.00