Um 11:10 schrillte der Not­ruf bei der Poli­zei: Feuer in der alten Com­merz­bank! Als die Ret­ter ein­tra­fen, quoll bereits dicker schwar­zer Rauch aus dem Gebäude. Bei Abbruch­ar­bei­ten war im altem Haus der Bank an der Kaser­nen­straße das Feuer aus­ge­bro­chen. Die Feu­er­wehr rücke mit einem Groß­auf­ge­bot von Fahr­zeu­gen und 50 Wehr­leu­ten an. Da die obere Etage nicht per Dreh­lei­ter erreicht wer­den konnte, muss­ten die Flam­men von innen bekämpft werden.

Die Kaser­ner­straße wurde ab Hein­rich-Heine-Allee gespert. Dadurch staute sich der Ver­kehr dort erheb­lich. Auch waren an der Hein­rich-Heine-Allee wei­tere Feu­er­wehr­fahr­zeug in Reser­ve­stel­lung geparkt. Der Brand war nach rund 30 Minu­ten unter Kon­trolle, Ein­satz been­det. Es gab keine Verletzten.