Bei fie­sem Nie­sel­re­gen und lau­si­gen drei Grad hat „Big Willi“ am Mitt­woch zwei ele­gante Ita­lie­ne­rin­nen und einen star­ker Nie­der­län­der aus dem Rhein an Land gehievt.

Drei Tage waren die Abso­lute Fly 58 (17,2 Meter lang, 1.23 Mio teuer) und der Navetta 58 (nur schlappe 1,15 Mio) von Rot­ter­dam bis Düs­sel­dorf unter­wegs. Die bei­den ele­gan­ten Ita­lie­ne­rin­nen stam­men aus der „Abso­lute Werft“ im ita­lie­ni­schen Poden­zano. Ihre Bleibe auf der boot ist die Nobel­halle, die Mes­se­halle 6,. Sie wird erneut der welt­größte Indoor-Schau­platz für die Bel­lee­tage der Luxusyachten.

Nach der lan­gen Som­mer­pause und den letz­ten Trai­nings­wo­chen ist der welt­weit ein­ma­lige Düs­sel­dor­fer Boots­lift „Big Willi“ kurz vor Hei­lig­abend wie­der voll im Einsatz!

Sehr viel kür­zer war die Anreise des star­ken Nie­der­län­ders aus dem lim­bur­gi­schen Maas­bracht. Fuß­ball­spie­len – naja. Aber Boote kön­nen unsere Nach­barn, die neue Grand Sturdy 500 AC Vario­top aus der Lins­sen Werft ist der Beweis. Auf Knopf­druck wird aus dem Kajüt­boot ein Cabrio. Tech­nik die ihren Preis hat: 1,3 Mio Euro. Die Grand Sturdy 500 wird Teil der Schau nie­der­län­di­scher Kajüt­yach­ten in der Halle 17 sein.