Der wortgewaltige Jochen Malmsheimer gibt sich am 1. Oktober die Ehre und präsentiert seine „Dogensuppe Herzogin“. Ein ungeheurer Spaß für alle, die mit Sprache umgehen.

Machen wir uns doch nichts vor. Kabarett ist dieser Tage wichtiger denn je. Die gefühlte Arschlochdichte und Idiotenkonzentration, kurz: die zerebrale Fäulnis in diesem Land ist fühlbar im Freiland angekommen. Und dort zeltet Jochen Malmsheimer, bereit, sich diesem geradezu enzephalen Unsinn, gegürtet mit dem Schwert der Poesie, gewandet in die lange Unterhose tröstenden Mutterwitzes und weiterhin unter Verzicht auf jegliche Pantomime, in den Weg zu stellen. Denn wie schon Erasco von Rotterdam wußte: Wer oft genug an’s Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch.

1. Oktober um 20.00 Uhr im Kom(m)ödchen
Kay-und-Lore-Lorentz-Platz
40213 Düsseldorf