Fried­helm Fun­kel Foto: David Young

 

For­tuna Düs­sel­dorf und Trai­ner Fried­helm Fun­kel haben sich auf eine Ver­trags­ver­län­ge­rung geei­nigt. Damit bleibt der 65-Jäh­rige bei Bun­des­li­ga­ver­bleib auch über das Sai­son­ende hin­aus Chef­trai­ner des Tra­di­ti­ons­ver­eins. Der neue Ver­trag ist bis zum 30. Juni 2020 datiert.

„Wir freuen uns sehr, dass wir eine Eini­gung im Sinne von For­tuna Düs­sel­dorf erzie­len konn­ten“, erklärt For­tu­nas Vor­stands­vor­sit­zen­der Robert Schä­fer. „Wir haben somit gemein­sam den Feh­ler aus dem Trai­nings­la­ger kor­ri­giert. Wir hat­ten zu jeder Zeit volls­tes Ver­trauen in Fried­helm Fun­kel und seine Arbeit. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.“

For­tu­nas Sport­vor­stand Lutz Pfan­nen­stiel ergänzt: „Wir sind froh, dass die erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit mit Fried­helm Fun­kel über den Som­mer hin­aus ihre Fort­set­zung fin­det. Er hat mit sei­nem Team in der Hin­runde eine gute Basis gelegt. Nun kon­zen­trie­ren wir uns alle auf unser gro­ßes Ziel: den Klas­sen­er­halt.“

„Mein gro­ßer Wunsch war es immer, mit mei­nem tol­len Trai­ner- und Betreu­er­stab sowie die­ser cha­rak­ter­star­ken Mann­schaft wei­ter­zu­ar­bei­ten“, betont Chef­trai­ner Fried­helm Fun­kel. „Ich bin sehr glück­lich, dass wir uns dar­auf noch in der Win­ter­pause eini­gen konn­ten. Jetzt kön­nen wir uns mit der nöti­gen Ruhe voll und ganz auf die wich­tige Rück­runde kon­zen­trie­ren.