v.l.n.r. Burk­hard Hint­z­sche., Michael Drin­hau­sen (1. Vor­sit­zen­der) und Mark von Dah­len (2. Vor­sit­zen­der). Foto: Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf / Uwe Schaff­meis­ter

 

Spiel­be­trieb kann pünkt­lich zum Ende der Win­ter­pause wie­der vor Ort statt­fin­den
Die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf errich­tet für den Ver­ein S.C. Schwarz-Weiß 06 für die Über­gangs­zeit bis zum Neu­bau des Ver­eins­heims einen Ersatz­bau in modu­la­rer Con­tai­ner­bau­weise, der vor­aus­sicht­lich ab Sams­tag, 19. Januar, durch den Ver­ein genutzt wer­den kann. Das Ver­eins­heim war in der Nacht zum 30. Okto­ber 2018 einem Brand zum Opfer gefal­len. Bis in etwa zwei Jah­ren ein neues Gebäude für den Ver­ein am alten Platz ent­ste­hen und in Betrieb gehen kann, wird der Ver­ein sei­nen Spiel­be­trieb mit Umklei­den, Duschen, Toi­let­ten sowie Büro- und Lager­räu­men in einem Pro­vi­so­rium orga­ni­sie­ren. Die Bau­kos­ten belau­fen sich auf 175.000 Euro, wei­tere 130.200 Euro wer­den für die zwei­jäh­rige Miete fäl­lig.

Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche sagte bei der Vor­stel­lung des Ersatz­neu­baus am Mitt­woch, 16. Januar: “Die Ver­wal­tungs­spitze der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf hat dem Ver­ein unbü­ro­kra­ti­sche Hilfe zuge­sagt. Der S.C. Schwarz-Weiß 06 wird sei­nen Spiel­be­trieb pünkt­lich zum Ende der Win­ter­pause wie­der vor Ort auf­neh­men kön­nen.”

Das Sport­amt der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf hat den Ersatz­neu­bau in Zusam­men­ar­beit mit dem Bau­auf­sichts­amt, der Feu­er­wehr, dem Gar­ten­amt, dem Stadt­ent­wäs­se­rungs­be­trieb und der Netz­ge­sell­schaft Düs­sel­dorf mbH rea­li­siert. Als Stand­ort geeig­net zeigte sich — in Abstim­mung mit den zustän­di­gen Ämtern — der Park­platz am Stof­fe­ler Kapel­len­weg, gegen­über dem Ver­eins­ge­lände des S.C. Schwarz-Weiß 06.

Mit dem Auf­bau der Con­tai­ner­an­lage ist am Mon­tag, 14. Januar, begon­nen wor­den. Das Gebäude besteht aus 14 Con­tai­ner­ele­men­ten. Dafür ist ein Unter­bau aus Schot­ter mit den not­wen­di­gen Zulei­tun­gen, Ein­gangs­po­des­ten und die Anschlüsse für Was­ser, Abwas­ser und Strom her­ge­stellt wor­den. Die Innen­aus­stat­tung soll bis Frei­tag, 18. Januar, fer­tig­ge­stellt wer­den, so dass der Ver­ein die Räum­lich­kei­ten ab Sams­tag, 19. Januar, nut­zen kann.