Nach Diebstahl in Oberbilk – Couragierter Zeuge von Unbekanntem schwer verletzt –

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera wendet sich die Düsseldorfer Polizei an die Öffentlichkeit und fahndet nach einem Unbekannten. Der Täter steht im Verdacht, Ende Januar einen couragierten Zeugen, der einen Diebstahl in Oberbilk beobachtet hatte und den Mann zur Rede stellen wollte, schwer verletzt zu haben.

Zur Tatzeit beobachtete der 64-jährige Zeuge den unbekannten Täter an der Bogenstraße in Oberbilk bei einem Diebstahl zum Nachteil eines bislang nicht identifizierten Mannes. Als der Zeuge die Verfolgung aufnahm und den Täter im Bereich des Hauptbahnhofes (Gleis 13) ansprach, schlug der Unbekannte dem 64 Jahre alten Mann gegen den Kopf.

Der Senior stürzte in der Folge zu Boden, woraufhin der brutale Täter mehrfach nach dem Opfer trat. Im Anschluss flüchtete der Unbekannte in einen Zug der S 1. Der Geschädigte wurde schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Beamten des Kriminalkommissariats haben nun einen Beschluss für eine Öffentlichkeitsfahndung erwirkt und bitten um Zeugenhinweise.

Der Täter ist 28 bis 30 Jahre alt und etwa 1,72 bis 1,75 Meter groß. Er hat eine normale Statur. Zur Tatzeit war er mit einer Jacke in Camouflageoptik und einem Cappy bekleidet.

Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 32 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen.