Foto: LOKALBÜRO

 

Auch wenn es für die Beach-Volleyball-Teams immer um den ersten Platz geht, dominiert die Zahl zwei die Techniker Beach Tour Düsseldorf. Die ranghöchste nationale Beach-Volleyball-Tour ist zum zweiten Mal in der Landeshauptstadt zu Gast, es ist der zweite Tourstopp der Saison 2019 und es ist das zweite Turnier, das in Nordrhein-Westfalen ausgetragen wird. Auf dem Burgplatz wird bis Donnertag alles vorbereitet, damit zum ersten bzw. zweiten Aufschlag am Freitag alles steht. Dazu gehört die comdirect bank Arena mit dem Center Court, drei weitere Spielfelder und das Beach-Village direkt zwischen Altstadt und Rheinuferpromenade. Der Eintritt ist vom 17. bis 19. Mai an allen Tagen frei.

Unterdessen bereiten sich die jeweils 16 Frauen- und Männerteams im Training auf das mit 30.000 Euro dotierte Turnier der Techniker Beach Tour vor. Angeführt wird das Teilnehmerfeld von Paul Becker/Jonas Schröder (Deutsche Energie Beachteam/United Volleys Frankfurt), die im Vorjahr Dritte wurden. An Position zwei der Meldeliste stehen Alexander Walkenhorst/Sven Winter (DJK TuSA 06 Düsseldorf), die am Montag eine Wildcard für die WM in Hamburg bekommen haben. Ihr Start beim Heimturnier ist allerdings noch ungewiss, da das Team diesen Donnerstag in der Türkei die Qualifikation für ein World Tour Turnier spielt (Ayden, 2-Sterne). Auf jeden Fall dabei ist das zweite Düsseldorfer Team Niklas Rudolf und Daniel Wernitz, die beim Auftakt in Münster Fünfte wurden.

Bei den Frauen führen die Gewinnerinnen des Premierenturniers am Rhein, Melanie Gernert/Elena Kiesling (SV Lohhof), die Meldeliste an. Außerdem gehören Anna Behlen/Anne Krohn (Beach Me) und Sabrina Karnbaum/Natascha Niemczyk (TV Dingolfing) zum Kreis der Favoritinnen. Für die DJK TuSA 06 Düsseldorf starten Greta Klein-Hitpaß/Svenja Müller und Anna Hoja/Stefanie Hüttermann, die in Münster zum zweiten Mal einen zweiten Platz auf der Techniker Beach Tour erreichten.