Fri­sches Was­ser für Düs­sel­dor­fer Gewässer,©Landeshauptstadt Düsseldorf

 

Auf­grund der lang andau­ern­den Tro­cken­heit sind die Pegel­stände der Wei­her im Zoo­park und im Ost­park deut­lich gesun­ken. Um den Pegel zu stei­gern und so unter ande­rem wie­der für eine Erhö­hung des Sauer­stoff­ge­hal­tes zu sor­gen, wurde dem Wei­her im Zoo­park heute, Diens­tag, 13. August, Frisch­was­ser zuge­führt. Eben­falls am heu­ti­gen Abend wurde der Wei­her im Ost­park umge­wälzt, um auch dort den Sauer­stoff­ge­halt zu erhö­hen. Eine Pegel­er­hö­hung durch Frisch­was­ser­zu­fuhr ist am Ost­park­wei­her nicht mög­lich, da der Wei­her mit dem Grund­was­ser ver­bun­den ist und das zuge­führte Was­ser ins Erd­reich ver­si­ckern würde.

Für diese bei­den Maß­nah­men hat das Gar­ten­amt der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf die hie­sige Feu­er­wehr um Unter­stüt­zung gebe­ten. Die Bewäs­se­rungs­maß­nah­men wer­den von der Düs­sel­dor­fer Feu­er­wehr koor­di­niert und von der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr (Tech­nik und Kommunikationszug/Umweltschutzzug) durch­ge­führt. Die Ein­sätze began­gen jeweils um 17 Uhr und dau­ern jeweils etwa sechs­ein­halb Stun­den. Ins­ge­samt wer­den etwa 50 Ein­satz­kräfte die Arbei­ten beglei­ten. Die ein­ge­setz­ten Was­ser­wer­fer haben eine Was­ser­leis­tung von 2.000 Litern pro Minute und wer­den so rund eine Mil­lion Liter Was­ser in die Gewäs­ser ein­lei­ten bezie­hungs­weise umwälzen.