Autobahnraststätten in Deutschland Foto: LOKALBÜRO

 

Hallo liebe Leute,

frisch aus dem viel zu kurzen Urlaub zurück, haben wir einen Tipp im Gepäck. Einen der sich lohnt. Und zwar für alle, die auf ihrer Fahrt in oder aus den Urlaub durch Österreich reisen. Wenn sie der Hunger oder Durst plagt, sie eine Rast einlegen möchten, halten sie durch. Und zwar bis hinter die Österreichische Grenze.


Warum: Während sie in deutschen Ratsstätten oftmals – ja nach Uhrzeit – das Schild „Leider geschlossen“ begrüßt oder ihnen pappige Bratklopse serviert werden, können sie sich links und rechts der Alpen-Autobahnen mit kulinarische Leckerbissen verwöhnen lassen. Immer frisch zubereitet – sogar der Orangensaft.

All das finden sie in den Raststätten der „Landzeit“-Kette. Der Besuch lohnt sich allemal. Und dies ist keine bezahlte Werbung, wir haben es in schonungslosen Selbstversuchen tapfer erschlemmt….