Foto: LOKALBÜRO

 

60 Airlines haben 140 Ziele im Gepäck

Der Sommer ist vorbei, der Winter steht vor der Tür. Zeit, am Düsseldorfer Airport den Flugplanwechsel einzuläuten. Der neue Winterflugplan tritt am 27. Oktober in Kraft und hält wieder ein breites Streckenangebot bereit. So starten ab NRWs Landeshauptstadt rund 60 Airlines zu knapp 140 Zielen weltweit. Mit im Gepäck: zahlreiche attraktive Verbindungen auf der Kurz-, Mittel- und Langstrecke. Ob Businessreisender oder Urlauber, hier ist für jeden das Passende dabei. „Starke Airline-Partner haben auch im kommenden Winter Düsseldorf fest im Blick. So können sich die Passagiere auf ein attraktives Flugangebot mit neuen Zielen und Frequenzaufstockungen auf beliebten Strecken freuen“, sagt Thomas Schnalke, Vorsitzender der Geschäftsführung des Düsseldorfer Airports.

Sonnenziele satt: Insbesondere rund um die beliebten Badeorte am Mittelmeer und Roten Meer haben die Fluggesellschaften noch einmal kräftig nachgelegt. Klares Trendziel im Winter ist der Urlaubsort Hurghada. So fliegen unter anderen Eurowings, Sun Express, Condor, Corendon Europe und Tuifly das ägyptische Strandziel neu an oder stocken ihre Frequenzen deutlich auf. Der Düsseldorfer Airport begrüßt zudem einen neuen Airline-Partner auf dieser Strecke: So verbindet Holiday Europe erstmals in diesem Winter Düsseldorf neben Hurghada auch mit Fuerteventura, Marsa Alam und Sharm El Sheikh. Die Airline setzt auf den Strecken die Flugzeugtypen A320 und A321 ein. Tuifly verstärkt neben Hurghada das Angebot in die beliebten Ferienziele Palma de Mallorca und Teneriffa. Sun Express stockt die Frequenzen nach Izmir auf und fliegt erstmals im Winter Beirut sowie Erbil und Diyarbakir in der Türkei an. Auch der Ferienflieger Condor hat die touristische Mittelstrecke im Visier und setzt auf beliebte Sonnenziele. Unter den 14 Winterzielen der Airline geht es unter anderen insgesamt bis zu 18 Mal pro Woche auf die kanarischen Inseln Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote und Fuerteventura.

Auch Städtetrips sind hoch im Kurs: Der größte Airline-Partner Eurowings hebt im Winter zu 76 Zielen ab. Die Airline nimmt mit Sofia und Danzig zudem zwei neue City-Strecken in ihren Flugplan ab Düsseldorf auf und baut damit ihr Osteuropa-Programm weiter aus. So fliegt die Fluggesellschaft die Hafenstadt Danzig viermal wöchentlich ab Düsseldorf an. Die Verbindung von Düsseldorf nach Sofia wird dreimal pro Woche angeflogen. Erstmals steuert die Airline Florenz auch als Winterziel an.

Lauda stockt ihre Frequenzen Richtung Malaga und Alicante auf. Neu fliegt die Airline Sevilla ab Düsseldorf an den Tagen Dienstag und Samstag an. Darüber hinaus verstärkt Lauda das Angebot auf den City-Routen nach Mailand Bergamo, Stockholm Skavsta sowie Kopenhagen und bedient diese Strecken erstmals im Winter bis zu fünfmal pro Woche. Flybe stockt ihre Frequenzen nach Manchester auf 22 Mal pro Woche auf. Alitalia erhöht die Verbindungen nach Mailand auf zwölf Mal wöchentlich.

Albawings setzt ihr im Sommer neu aufgenommenes Engagement in Düsseldorf auch im Winter fort. Die Fluggesellschaft verbindet Düsseldorf dreimal pro Woche mit der albanischen Hauptstadt Tirana. Auch der im Sommer neu hinzugekommene Airline-Partner Loganair setzt im Winter auf die Verbindung nach Glasgow, das dreimal wöchentlich bedient wird.

Das beste Mittel gegen Fernweh halten die Langstreckenziele ab Düsseldorf bereit. Mit ANA geht es im neuen Winterflugflugplan weiterhin täglich mit dem Dreamliner nach Tokio. Ebenso führt Singapore Airlines ihr Engagement fort und setzt auf vier wöchentlichen Verbindungen den komfortablen und leisen Airbus A350 nach Singapur ein. Air China steuert im Winter dreimal pro Woche die chinesische Metropole Peking an. Mit Emirates geht es zweimal pro Tag nach Dubai, mit Etihad Airways einmal täglich nach Abu Dhabi. Delta verbindet den Düsseldorfer Airport nonstop fünfmal wöchentlich mit dem Drehkreuz Atlanta. Eurowings fliegt im Winter weiterhin beliebte Langstreckenziele in den USA mit Miami, Fort Myers sowie New York an. Mit dem Airbus A330-300 geht es zudem weiterhin nach Punta Cana und Varadero in die Karibik sowie darüber hinaus im Charter-Verkehr nach Havanna, La Romana, Montego Bay, und Bridgetown. Tuifly fliegt im Winter erstmals nach Abu Dhabi und bedient die orientalische Metropole einmal pro Woche. Corendon Airlines steuert die Hauptstadt Gambias, Banjul, auch nach dem Sommer weiterhin einmal wöchentlich an.