Drei­ein­halb Monate, mehr als 90 Ver­an­stal­tun­gen und rund 100.000 Besu­cher – das ist die Bilanz des Auto­ki­nos Düs­sel­dorf. Das Local Hero-Fes­ti­val war ges­tern, am Sonn­tag, 19. Juli, die letzte Ver­an­stal­tung auf der Bühne des Auto­ki­nos. Lokale Künst­ler und Bands rund um die Düs­sel­dor­fer The Buggs haben zum Abschluss bei strah­len­dem Som­mer­wet­ter rich­ti­ges Fes­ti­val-Fee­ling auf­kom­men las­sen. Heute ist es Zeit, ein Fazit zu ziehen.

„Die Reso­nanz und das Feed­back zum Auto­kino Düs­sel­dorf waren über­wäl­ti­gend. Wir haben es gemein­sam mit muti­gen Künst­lern, Ver­an­stal­tern und Part­nern geschafft, in die­ser schwie­ri­gen Zeit etwas Ein­zig­ar­ti­ges zu erschaf­fen. Kon­zerte, Shows, Opern­gala, Stab­hoch­sprung, Boxen, DJ-Ses­si­ons und Filme waren unter Ein­hal­tung der gel­ten­den Ver­hal­tens­re­geln und den­noch als Live-Erleb­nis mög­lich. Und sogar Got­tes­dienste und Hoch­zei­ten konn­ten wir umset­zen. Dass ins­ge­samt rund 100.000 Besu­cher ins Auto­kino gekom­men sind, ist ein groß­ar­ti­ges Ergeb­nis“, so Michael Brill, Geschäfts­füh­rer D.LIVE. „Mein Dank gilt dem gesam­ten D.LIVE-Team für den lei­den­schaft­li­chen Ein­satz für die­ses Pro­jekt, den Ver­an­stal­tern und Künst­lern für ihren Mut, unse­ren Dienst­leis­tern, die kurz­fris­tig alle Gro­ßes geleis­tet haben, den ört­li­chen Behör­den für das in uns gesetzte Ver­trauen und der Messe Düs­sel­dorf für das Bereit­stel­len der Fläche.“

Mehr als 20 Auto­kino-Kon­zerte & ‑Shows, dar­un­ter Opern­gala, DJ-Ses­si­ons, Boxen und Stab­hoch­sprung
Ins­ge­samt mehr als 20 Auto­kino-Kon­zerte und ‑Shows haben im Auto­kino Düs­sel­dorf statt­ge­fun­den. Die ers­ten Kon­zerte waren inner­halb weni­ger Minu­ten aus­ver­kauft. Auf der Bühne stan­den Alli­ga­toah, SIDO (der in Summe vier Shows gespielt hat), SSIO, Brings, Tim Bendzko, Max Gie­sin­ger, Nico San­tos, Häma­tom, Son­da­schule, Schil­ler, Tom Beck und Pie­tro Lombardi.

Auch für Künst­ler und Ver­an­stal­ter waren die Auto­kino-Shows ein ganz neues Erleb­nis. „Die zwei Abende mit Max Gie­sin­ger im Auto­kino Düs­sel­dorf waren für alle Betei­lig­ten ganz beson­dere Shows. Wir dan­ken D.LIVE für die tolle Betreu­ung vor Ort und die Mög­lich­keit, in die­sen beson­de­ren Zei­ten trotz­dem Live-Shows ver­an­stal­ten zu kön­nen“, sagt Ben Mitha, Geschäfts­füh­rer Kars­ten Jahnke Konzertdirektion.

„D.LIVE hat als Ers­tes die Chance ergrif­fen und uns eine Spiel­mög­lich­keit in der kon­zert­lo­sen Zeit ange­bo­ten. Wie nicht anders zu erwar­ten war auch das Gott­fried Schultz Auto­kino abso­lut pro­fes­sio­nell orga­ni­siert und eine atmo­sphä­risch wirk­lich schöne Spiel­stätte in die­sen unge­wöhn­li­chen Zei­ten. Die Fans haben das gou­tiert und so kön­nen wir auf ins­ge­samt 5 bis auf den letz­ten Platz gefüllte Shows mit unse­ren Künst­lern SIDO & Tim Bendzko zurück­bli­cken“, sagt Fabian Schulte-Ter­bo­ven, THINK BIG Event-und Ver­an­stal­tungs-GmbH.

Bei den WORLD CLUB DOME DJ-Ses­si­ons gab es Club­sounds von Alle Far­ben und Gestört aber Geil. An die Lach­mus­keln ging es mit Mar­kus Krebs, Oli­ver und Amira Pocher und Bülent Cey­lan. Ganz außer­ge­wöhn­li­che und beson­dere For­mate waren der Ron­calli-Abend, der Zir­kus-Flair ins Auto­kino gebracht hat, die Band Aid Jazz Rally & Friends, die für einen Abend Fest­spiel­at­mo­sphäre der Jazz Rally in das Venue getra­gen hat sowie die Mitt­som­mer-Opern­gala, die mit Stars aus dem Opern­en­sem­ble, den Düs­sel­dor­fer Sym­pho­ni­kern, Mit­glie­dern des Chors der Deut­schen Oper am Rhein sowie Orches­ter einen Abend vol­ler Gän­se­haut kre­iert hat. Auch das Brauch­tum wurde im Auto­kino gefei­ert: Das Comi­tee Düs­sel­dor­fer Car­ne­val hat am Mitt­woch, 8. Juli, das neue Prin­zen­paar sowie Mot­to­lied der Ses­sion offi­zi­ell präsentiert.

Für zwei Abende hat sich das Auto­kino Düs­sel­dorf in einen Schau­platz für gro­ßen Sport ver­wan­delt. Bei der PSD Bank Flight Night wurde vor der Kino­bühne eine Stab­hoch­sprung­an­lage auf­ge­baut, auf der sich Deutsch­lands beste Stab­hoch­sprin­ger gemes­sen haben. Die Drive-In Boxing Night hat das Auto­kino in einen Open Air Box­schau­platz ver­wan­delt, in des­sen Zen­trum inter­na­tio­nale Kämp­fer gegen­ein­an­der ange­tre­ten sind.

Große Emo­tio­nen bei Hoch­zei­ten, Oster-Got­tes­diens­ten und einer Erst­kom­mu­ni­ons­feier
An Kar­frei­tag, Oster­sonn­tag und Oster­mon­tag fan­den jeweils Got­tes­dienste und Mes­sen im Auto­kino Düs­sel­dorf statt. Für drei Paare wird der schönste Tag im Leben immer mit dem Auto­kino Düs­sel­dorf ver­bun­den blei­ben. Am Diens­tag, 5. Mai, haben sich drei Paare auf der Kino­bühne das Ja-Wort gege­ben, wäh­rend ihre Gäste die Trau­ung aus dem Auto her­aus ver­fol­gen konn­ten. Schließ­lich sind rund 60 Kin­der am Sonn­tag, 7. Juni, im Auto­kino zur Erst­kom­mu­nion gegangen.