Beschil­de­rung in der Müh­len­straße Foto: LOKALBÜRO

 

Hä..? Der Schil­der­wald ist seit kur­zem um ein Mys­te­rium rei­cher.
Ein blaues „P“ Schild, dar­un­ter der Hin­weis „auf dem Sei­ten­strei­fen“ gefolgt von einem Auto mit Ral­ly­strei­fen in der Mitte, um das vier Püpp­chen tan­zen. Eines der bei­den neuen Ver­kehrs­schil­der, die jetzt auf der Müh­len­straße ste­hen, trägt noch den typisch deut­schen Zusatz „Green­wheels“.

Was — in drei Teu­fels Namen — haben diese Schil­der zu bedeu­ten?

Lokal­büro fragte Pas­san­ten, auch Auto­fah­rer. Ins­ge­samt acht Men­schen, wir blick­ten in acht rat­lose, fra­gende Augen­paare. Kei­ner wusste, was uns die Din­ger sagen wol­len…

Ein Anruf bei der Stadt brachte die Erleuch­tung.
Spre­cher Vol­ker Pau­lat erklärte: „Das sind Park­plätze für Car­sha­ring Autos. Die Novelle der Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung 2020 sieht vor, sol­che Park­mög­lich­kei­ten per Son­der­nut­zung zu reser­vie­ren. Der Zusatz Green­wheels bezeich­net die Firma, deren Autos dort abge­stellt wer­den dür­fen. Also Green­wheels — das hätte man viel­leicht deut­li­cher machen kön­nen.“

Fin­den wir auch. Und nicht nur das…