Timo Boll Foto: Revierfoto

 

Wer ist Deutsch­lands Sport­le­gende des Jahr­zehnts? Das ZDF hat die Bevöl­ke­rung auf­ge­ru­fen, für die Sport­le­rin, den Sport­ler und die Mann­schaft abzu­stim­men, die die Jahre 2010 bis 2019 am meis­ten geprägt haben. Jeweils fünf Damen, Her­ren und Teams ste­hen zur Wahl, dar­un­ter auch Borus­sia Düs­sel­dorfs Aus­nah­me­spie­ler Timo Boll.

In die­sem Jahr­zehnt war der 39-Jäh­rige in 2011 und 2018 die Num­mer eins der Welt, gewann in 2012 und 2016 Medail­len bei den Olym­pi­schen Spie­len, erreichte zahl­rei­che WM-Podest­plätze und wurde mehr­fa­cher Euro­pa­meis­ter im Ein­zel, mit dem Team und im Dop­pel. Dane­ben tri­um­phierte Boll in 2019 bei den Euro­pean Games und qua­li­fi­zierte sich als ers­ter Sport­ler über­haupt für die Som­mer­spiele in Tokio, war beim Europe Top 12 drei Mal erfolg­reich und erar­bei­tete sich den Sta­tus als Rekord­sie­ger bei den Deut­schen Indi­vi­dual­meis­ter­schaf­ten (13-facher Sie­ger im Ein­zel). Zudem führte er die Borus­sia zu den her­aus­ra­gen­den Triple-Gewin­nen in 2010, 2011 und 2018 sowie zu wei­te­ren natio­na­len Erfol­gen in Meis­ter­schaft und Pokal. Außer­dem war der Borusse Fah­nen­trä­ger des deut­schen Teams bei den Olym­pi­schen Spie­len in Rio und wurde bereits fünf Mal unter die Top 3 bei der Wahl zu “Deutsch­lands Sport­ler des Jah­res” gewählt.

Die Sport­fans kön­nen bis zum 8. Novem­ber online unter www.zdf.de/sport/sportler-des-jahres für ihre Favo­ri­ten abstim­men. In der Kate­go­rie “Sport­le­gende des Jahr­zehnts, Män­ner” ste­hen neben Boll auch Jan Fro­deno (Tri­ath­lon), Fabian Ham­bü­chen (Tur­nen), Robert Har­ting (Leicht­ath­le­tik) und Dirk Nowitzki (Bas­ket­ball) zur Wahl. Das Votum die­ser Wahl wird zu 50 Pro­zent in das End­ergeb­nis ein­flie­ßen. Zeit­gleich mit dem ZDF füh­ren die Spit­zen­sport­ver­bände des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bun­des (DOSB) eine Umfrage unter Ath­le­ten durch. Das Ergeb­nis die­ser Wahl fließt eben­falls zu 50 Pro­zent mit ein. Die Sie­ger der Gesamt­wer­tung wer­den bei der Gala “Sport­ler des Jah­res” am 20. Dezem­ber in Baden-Baden bekannt gegeben.

Mana­ger Andreas Preuß: “Das ist eine Ehre für Timo Boll, zu den Top 5‑Sportlegenden des letz­ten Jahr­zehnts zu gehö­ren. Er hat sich diese Nomi­nie­rung abso­lut ver­dient, durch seine sport­li­chen Erfolge einer­seits und seine unglaub­li­che Per­sön­lich­keit andererseits.”