Limi­tierte Edi­tion zum 100. Geburts­tag der Düs­sel­dor­fer Tor­wart-Legende

Der 4. Juli 1954. For­tu­nas Tor­hü­ter Toni Turek ret­tet Deutsch­land mit unglaub­li­chen Para­den das 3:2 gegen Ungarn. Das Wun­der von Bern ist per­fekt. Deutsch­land wird Welt­meis­ter. „Turek – du bist ein Teu­fels­kerl. Turek – du bist ein Fuß­ball­gott!“, schreit Her­bert Zim­mer­mann mit eupho­ri­scher Stimme in sein Radio­mi­kro. Turek wird zur Legende. Am 18. Januar 2019 wäre er 100 Jahre alt gewor­den. For­tuna Düs­sel­dorf wür­digt sei­nen Hel­den nun mit einem Son­der­tri­kot. Ab sofort wird die­ses in einer limi­tier­ten Auf­lage im F95-Online­shop sowie den Fan­shops am Flin­ger Broich und am Burg­platz erhält­lich sein.

Der anthra­zit­far­bene Stoff des Son­der­tri­kots ver­mit­telt eine Baum­wollhap­tik und wurde mit schwar­zen Bünd­chen abge­setzt. Pas­send zur dama­li­gen Zeit ver­ziert eine weiße Kor­del den Kra­gen des Tri­kots. Das Herz­stück eines jeden For­tuna-Tri­kots – das Ver­eins­wap­pen – wurde als schwarz-wei­ßes Tra­di­ti­ons­wap­pen mit dem Jubi­lä­ums­schrift­zug „Toni Turek 1919 – 2019“ auf die Brust gestickt. Auch ein Foto der Tor­wart­le­gende ziert den Nacken des Tri­kots. Die­ses zeigt ihn bei einem Heim­spiel der For­tuna im dama­li­gen Flin­ger Broich. Die rot-wei­ßen Akzente am Kra­gen sowie am seit­li­chen Ein­satz des Bünd­chens ori­en­tie­ren sich an den von Toni Turek getra­ge­nen gestreif­ten Stut­zen. Als Ver­bin­dung zu For­tu­nas Hei­mat­stadt Düs­sel­dorf befin­det sich auf der Rück­seite in Höhe des Nackens das Düs­sel­dor­fer Stadt­wap­pen. Das Erschei­nungs­bild der Rücken­num­mer ist an Tureks frü­here Tri­kots ange­lehnt.

Das Tri­kot wurde von For­tuna Düs­sel­dorf ent­wor­fen und in Zusam­men­ar­beit mit dem Aus­rüs­ter uhl­sport rea­li­siert. Auch für die Ver­pa­ckung des Tri­kots hat sich die For­tuna wie­der etwas Beson­de­res ein­fal­len las­sen. Ein­ge­packt in rot-wei­ßem Schmuck­pa­pier wird das Tri­kot in einer schwar­zen Box zum Preis von 89,95 Euro ver­kauft.

„In weni­gen Wochen wäre Toni Turek 100 Jahre alt gewor­den. Für uns war es des­halb eine Selbst­ver­ständ­lich­keit, ihn mit einem Son­der­tri­kot zu ehren“, erklärt Dr. Alex­an­der Stein­forth, Direk­tor Geschäfts­ent­wick­lung, Stra­te­gie, Mar­ke­ting & Digi­ta­les. „Auch dies­mal haben wir als Ver­ein wie­der viel Auf­wand in den Ent­wurf gesteckt – und wer­den das Tri­kot beim Heim­spiel gegen Leip­zig, neun Tage nach sei­nem 100. Geburts­tag, im Spiel­be­trieb tra­gen.“

Mela­nie Stein­hil­ber, Geschäfts­füh­re­rin von uhl­sport, ergänzt: „Ein Tra­di­ti­ons­ver­ein wie die For­tuna lebt natür­lich auch von ihren Hel­den. Die Idee, zum 100. Geburts­tag von Toni Turek ein Son­der­tri­kot zu ent­wer­fen, gefiel uns sofort. Das Tri­kot soll auch an die dama­lige Zeit der 50er Jahre erin­nern und das ist uns in Zusam­men­ar­beit mit der For­tuna sehr gut gelun­gen.“