Archiv­bild­von 2020: Alle Kin­der der Vik­to­ria­schule tra­fen sich zum gemein­sa­men Lied mit den grü­nen Bän­dern auf dem Schul­hof. Foto Bock/newspic.de

 

Am 1o.o2 ist der Tag der Kin­der­hos­piz­ar­beit. An die­sem Tag soll auf die Situa­tion von Kin­dern, Jugend­li­chen und jun­gen Erwach­se­nen mit lebensverkürzender Erkran­kung sowie deren Fami­lien auf­merk­sam gemacht wer­den. Als Zei­chen der Ver­bun­den­heit wer­den die Men­schen an die­sem Tag dazu auf­ge­ru­fen, grüne Bänder zu zei­gen. Das gemein­same Band soll die Kin­der- und Jugend­hos­piz­ar­beit mit Freun­den und Unterstützern sym­bo­lisch verbinden.

Nor­ma­ler­weise gibt es bun­des­weit an die­sem Tag Ver­an­stal­tun­gen, um auf das Thema Kin­der- und Jugend­hos­piz­ar­beit auf­merk­sam zu machen. Das ist lei­der wegen COVID-19 nicht möglich und wir such­ten nach krea­ti­ven Alter­na­ti­ven. Der Deut­sche Kin­der­hos­piz­ver­ein e.V. (DKHV e.V.) hat sich etwas ganz Beson­de­res überlegt: Gemein­sam mit sei­nen ambu­lan­ten Kin­der- und Jugend­hos­piz­diens­ten an mehr als 30 Stand­or­ten in Deutsch­land und in Koope­ra­tion mit dem Kin­der- und Jugend­hos­piz Regen­bo­gen­land hier in Düsseldorf vor Ort, las­sen wir Deutsch­land unter ande­rem grün erleuchten.

In Düsseldorf dürfen Spaziergänger und Anwoh­ner vor allem den Düsseldorfer Rhein­turm bestau­nen: Das Wahr­zei­chen und eins der meist­fo­to­gra­fier­ten Gebäude der Stadt wird an die­sem Tag grün erleuch­ten. Welt­weit bekannt gewor­den ist er durch den Rhein­ko­me­ten zur Tour de France. Grün wird er dies­mal, als Zei­chen der Hoff­nung und Farbe der Kin­der- und Jugend­hos­piz­ar­beit. Möglich macht es die Bürgerstiftung DUS illu­mi­na­ted®. Gemein­sam mit pri­va­ten Spon­so­ren, denen die Unterstützung der Sache sehr wich­tig ist. Zu den Spon­so­ren gehören:

IDR (Indus­trie­ter­rain Düsseldorf-Reisholz), Immo­bi­lien Aen­ge­velt, Architekturbüro Spohr, Stif­tung van Mee­te­ren, Stadt­spar­kasse Düsseldorf, Stadt­werke Düsseldorf, DFMG (Deut­sche Funk­turm GmbH)

„Schon sehr lange unterstützen wir soziale Pro­jekte. Vor allem Kin­der sind mir sehr wich­tig und ich freue mich sehr, am 1o.o2 ein wahr­haf­tig strah­len­des Zei­chen für diese wich­tige Arbeit zu set­zen.“, so Dr.-Ing. E. Spohr, Vor­stand der Bürgerstiftung DUS illu­mi­na­ted®. Gemein­sam mit dem Lichtkünstler Klaus Gend­rung wer­den einige Strah­ler den Turm zum Leuch­ten bringen.

Der Land­tag NRW in Düsseldorf wird seine Außen-LED-Wand bespie­len, um auf die wich­tige Arbeit auf­merk­sam zu machen. Die­ser unterstützt die Kin­der- und Jugend­hos­piz­ar­beit nun schon seit Jahren.

Auf­merk­same Beob­ach­ter können sich auch über grüne Bänder an Feu­er­wehr- oder Ret­tungs­wa­gen freuen: Die Feu­er­wehr der Stadt Düsseldorf bestückt ihren kom­plet­ten Fuhr­park mit ins­ge­samt 250 grünen Bändern an den Außenspiegeln.

Das grüne Band ist ein Zei­chen des „1o.o2 – Tag der Kin­der­hos­piz­ar­beit“ und ist ebenso an die­sem Tag Mit­tel­punkt einer deutsch­land­wei­ten Foto-Mit­mach­ak­tion. Bis zum 01. Februar konnte man Fotos an den DKHV e.V. ein­sen­den. Ab dem heu­ti­gen Tag, dem 1o.o2, gibt es auf den sozia­len Netz­wer­ken des DKHV e.V. das Ergeb­nis die­ser Aktion zu sehen!

Die Sana­corp Phar­ma­han­del GmbH, die den AKHD Düsseldorf schon seit Jah­ren in vie­ler­lei Hin­sicht unterstützt, hat an ihre Part­ner 400 grüne Bänder ver­teilt und auf­ge­ru­fen, sich an der Foto-Aktion zu betei­li­gen. Ebenso die For­tuna Düsseldorf sowie einige bekannte Unterstützer und Freunde der Kin­der- und Jugend­hos­piz­ar­beit wer­den mit Fotos dabei sein.

Darüber hin­aus unterstützen die Düsseldorfer Bäckereien Ter­buy­ken und Hin­kel die­sen Tag und ver­tei­len die grünen Bänder und Flyer an ihre Kund­schaft. Zudem wer­den in vie­len Geschäften rund um die Acker­str. in Flin­gern, auf der Ben­der­str. in Ger­res­heim und in Gra­fen­berg die grünen Bänder in den Geschäften aushängen.

Die Kin­der- und Jugend­hos­piz­ar­beit ist eine wich­tige Arbeit. Wir unterstützen und beglei­ten junge Men­schen mit einer lebens­be­droh­li­chen Erkran­kung und deren Fami­lien — ab der Dia­gnose, im Leben, im Ster­ben und über den Tod hinaus.

Umso wich­ti­ger ist es, am Tag der Kin­der­hos­piz­ar­beit Zei­chen der Solidarität zu set­zen und die Öffentlichkeit auf das Thema auf­merk­sam zu machen.

„Eine der­ar­tige Unterstützung in einem so gewal­tig gro­ßen und auf­merk­sam­keits­star­ken Umfang wie in die­sem Jahr, davon haben wir bis­lang immer nur geträumt. Wir sind jedem ein­zel­nen Betei­lig­ten unfass­bar dank­bar, für die Unterstützung der Kin­der- und Jugend­hos­piz­ar­beit hier vor Ort!“ Nora May, Öffentlichkeitsarbeit im Ambu­lan­ten Kin­der- und Jugend­hos­piz­dienst Düsseldorf (AKHD Düsseldorf).

„Wir sind sehr glücklich über die gute Zusam­men­ar­beit zwi­schen dem Kin­der- und Jugend­hos­piz Regen­bo­gen­land und dem Ambu­lan­ten Kin­der- und Jugend­hos­piz­dienst Düsseldorf, denn so können wir die betrof­fe­nen Fami­lien ganz­heit­lich unterstützen. Wir freuen uns, dass heute an die­sem beson­de­ren Tag so viele Freunde und Unterstützer dabei hel­fen, auf den Gedan­ken der Kin­der- und Jugend­hos­piz­ar­beit auf­merk­sam zu machen“, ergänzt Meike Kem­nitz, Geschäftsführerin im Kin­der- und Jugend­hos­piz Regenbogenland.

  • Die Bürgerstiftung DUS-illu­mi­na­ted® lässt den Düsseldorfer Rhein­turm grün erstrahlen
  • Der Land­tag Düsseldorf bespielt seine Außen-LED-Wand
  • Die Feu­er­wehr Düsseldorf bestückt ihren Fuhr­park mit grünen Bändern
  • Düsseldorfer Bäckereien und viele Geschäfte ver­tei­len grüne Bänder
  • Sana­corp Phar­ma­han­del GmbH unterstützt Foto-Aktion