Geden­ken an die Corona-Ver­stor­be­nen auf dem Süd­fried­hof in Düs­sel­dorf: Bür­ger­meis­ter Josef Hin­kel, Bür­ger­meis­te­rin Klau­dia Zep­untke, Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler, Bür­ger­meis­te­rin Clara Ger­lach und Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche (v.l.),©Landeshauptstadt Düs­sel­dorf, David Young

 

Kranz­nie­der­le­gung und Schwei­ge­mi­nute am Sonn­tag, 18. April, auf dem Südfriedhof

Zum Geden­ken an die Ver­stor­be­nen der Corona-Pan­de­mie fand am Sonn­tag, 18. April, auf dem Düs­sel­dor­fer Süd­fried­hof eine Kranz­nie­der­le­gung mit Schwei­ge­mi­nute statt. Neben Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler nah­men auch der Lei­ter des Kri­sen­sta­bes, Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche sowie Bür­ger­meis­ter Josef Hin­kel und die Bür­ger­meis­te­rin­nen Clara Ger­lach und Klau­dia Zep­untke an der Ver­an­stal­tung teil.

Alle Anwe­sen­den leg­ten am neu geschaf­fe­nen Gedenk­ort in der Nähe der Kapelle des Süd­fried­hofs eine weiße Rose ab. Im Vor­feld wurde dort eine Zie­rei­che gepflanzt, sowie eine Gedenk­ta­fel und eine Lichts­tele mit Kerze zur Erin­ne­rung an die Opfer der Pan­de­mie installiert.

Die Gedenk­ta­fel trägt fol­gende Inschrift: “Zum Geden­ken an die Ver­stor­be­nen der Corona-Pan­de­mie. Die Corona-Pan­de­mie hat welt­weit viel Leid gebracht. Auch in Düs­sel­dorf sind Men­schen an den Fol­gen der Virus­er­kran­kung ver­stor­ben. Die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf gedenkt ihrer Ver­stor­be­nen. Das Mit­ge­fühl der gesam­ten Stadt­ge­sell­schaft gilt allen Hin­ter­blie­be­nen und beson­ders denen, die in der Stunde des Abschieds ihren Lie­ben nicht nahe sein durf­ten. Düs­sel­dorf, im April 2021 — Dr. Ste­phan Kel­ler, Ober­bür­ger­meis­ter der Lan­des­haupt­stadt Düsseldorf.”

Das stille Geden­ken fand im Zusam­men­hang mit der “Zen­tra­len Gedenk­ver­an­stal­tung für die Todes­op­fer in der Corona-Pan­de­mie” von Bun­des­prä­si­dent Frank-Wal­ter Stein­meier am 18. April in Ber­lin statt. Das Bun­des­in­nen­mi­nis­te­rium sowie das Minis­te­rium des Inne­ren NRW hat­ten für die­sen Tag Trau­er­be­flag­gung ange­ord­net. Bis­lang sind in Düs­sel­dorf 342 Men­schen, die mit dem Coro­na­vi­rus infi­ziert waren, ver­stor­ben (Stand: 18.4.21, 0 Uhr).